Fall Juliette: Staatsanwältin erklärt letzte Schritte

Asunción: In einer Audienz zur Annahme der Klage überreichte die Staatsanwaltschaft die 29 sichergestellten Kisten, die vom Grundstück des wegen Kinderpornografie angeklagten deutschen Staatsbürgers gefunden wurden.

Es gehe darum eine technische Expertise zu erstellen und festzustellen, ob es weitere belastende Elemente gibt, die der Klage mehr Gewicht geben,

Staatsanwältin María Irene Alvarez, die für die Ermittlungen in Bezug auf Kinderpornografie zuständig ist, erklärte, dass sie in der Anhörung zur Annahme der Anklage dem Gericht die bei einer Durchsuchung des Eigentums des deutschen Staatsbürgers gesammelten Elemente zur Verfügung stellen werde.

“Es ist für die Untersuchung und technische Analyse der beschlagnahmten Beweise, um festzustellen, ob sich in den Kisten andere Elemente befinden, die als Unterstützung für die Untersuchung von Pornografie bei Kindern und Jugendlichen dienen können”, sagte der Staatsanwalt in Kommunikation mit dem Fernsehkanal Gen. Die Frist für die Vorlage der abschließenden Beweise in dieser Untersuchung läuft noch bis zum 23. Juli, es bleiben also nur noch wenige Wochen.

Der Anwalt Max Narváez sagte, „einerseits sehr gelassen zu sein und andererseits gewillt, dass dieser Fall vor Gericht gebracht wird, ein Tag, der für ihn “eine Fest sein wird”, da er dem Staatsanwaltschaft zeigen kann, „dass sie keine Möglichkeit hat, ihre Anschuldigung zu beweisen“.

Wochenblatt / Hoy

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Fall Juliette: Staatsanwältin erklärt letzte Schritte

  1. Wenn die Staatsanwaltschaft tatsächlich am Ende ohne Beweise da steht, war das Ganze ein einziger Skandal! Wie steht dann u.a. der Staatspräsident da, der es sich doch nicht nehmen ließ. sich öffentlichkeitswirksam einzuschalten, gleich zu Beginn der Anklage? Die Reputation der Angeklagten wurden in den zurück liegenden Monaten systematisch zerstört, regelrechte Kampagnen zur Vorverurteilung und “öffentlichen Hinrichtung” gestartet. Aber gut, warten wir den kommenden Prozeß ab. Wir alle hoffen, daß die Wahrheit endlich an´s Licht kommt! Sollten die Angeklagten frei gesprochen werden, was anzunehmen ist, wer entschädigt dann die Angeklagten? Und in welcher Höhe? Danach einfach zur Tagesordnung überzugehen wäre einfach nicht auszuhalten.

  2. Wer den Fall klären will braucht nur der Spur des Geldes folgen. Wer hat von wem wir viel Geld erhalten. Das der Grossvater und der zuvor mittellose Nachbar Oberuebers inzwischen wohlhabend sein sollen ist bereits bekannt. Wie gross der Vermoegenszuwachs bei den Staatsanwaelten ist waere interessant???
    Ich halte das Verschwinden des Kindes fuer relativ uninteressant und alltäglich in Paraguay. Der Hauptverdaechtige hierfür steht fuer mich seit dem 1. Tag fest.
    Welches ist die 2. Geschichte, fuer die jemand ganz viel Geld bezahlt, um Oberüber einzusperren???

  3. Seit fast einem Jahr hat die Staatsanwaltschaft 29 Kisten. Und nach dieser Zeit will man mal schauen, ob da belastentes Material drin ist. Dümmer geht es ja nun wirklich nicht mehr.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.