Fast ohne Aufmerksamkeit zu erregen

Ybycuí: Wegen Vibrationen unter dem Tresor der Nationalen Aufbaubank des Ortes verlagerte man gestern das komplette Kapital vorsichtshalber in die BNF nach La Colmena. Es ist von einem Tunnelbau auszugehen.

Wenn man das Gebäude kennt, in dem die Bank untergebracht ist , scheint ein Bankraub ein Leichtes, erst recht, wenn man bedenkt, dass man ein Wochenende Zeit hat um einzudringen, zu rauben und zu fliehen, bevor an einem Montagmorgen die Sicherheitsleute etwas davon mitbekommen. Froh kann man nur sein, dass Bedienstete der Behörde verdächtige Geräusche und Vibrationen unterhalb des Tresors meldeten und somit dafür sorgten, dass das eingelagerte Geld umgelagert wurde. Die Polizei untersucht nun, ob es einen Tunnel aus einem benachbarten Haus in Richtung Bank gibt.

Wochenblatt / Hoy / Telefuturo

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Fast ohne Aufmerksamkeit zu erregen

  1. Jä, habens denn bei diesem ähm Geldinstitut auch das sonst hierzulande übliche Fundament von 10 cm Bauschutt mit 2 mm Schockoladenüberzug verbaut. Und das bei Kalorien um die 40° C.
    Aber das Schöne an hiesig Kindergartenjustiz und -polizei ist ja, kannst mal ein Tunnel graben, falls sie es merken, ziehen sie noch vorher aus. Ist ja auch logisch man. Haben sich die Kriminellen die Arbeit umsonst gemacht. Welch eine Strafe. Muss man das halt ein paar mal versuchen bis es klappt in Absolutbeknackistan. Erst dann wird man von hiesig Kindergartenjustiz und -polizei geahndet, denn sie wollen dann auch ein bisl davon abhaben.

  2. Jeremia Ritter von Ochs vor dem Berg

    Samsung SmartThings GP-U999SJVLAAA Door & Window Multipurpose Sensor – https://www.amazon.com/Samsung-SmartThings-Multipurpose-Sensor-GP-U999SJVLAAA/dp/B07F956F3B/ref=sr_1_20?dchild=1&keywords=vibration+sensor+safe&sr=8-20
    Dieses Ding in den Safe legen. Das Ding registriert jede Erschuetterung und ist mit dem WiFi verbunden. Gibts ne Erschuetterung des Safes so bekommt man eine SMS oder eMail aufs Handy. Bessere Geraete sind auch mit GPS verbunden die eine SIM Karte drinnen haben. Damit dann koennen die Diebe den Tresor mitnehmen und die Bank weiss zu jeder Zeit wo der Tresor ist. Wird der Tresor angegriffen sendet das Ding das ja im Tresor beschlossen ist, sofort Signale aufs Handy.
    Das ist eines der besten und sichersten Systeme da die Verbrecher des Vibriersensor nicht habhaft werden koennen da er im Tresor beschlossen ist und dieser spaetestens dann losgeht wenn der Tresor angegriffen wird. Strom ausschalten hilft nichts da die Teile am Funknetz der Mobilfunkgesellschaften haengen und autark sind (dank Batterie und SIM Karte).

    1. @Kuno Was für eine gequirlte Sch… hüstel Blödsinn.
      Sollte es sich zu Dir noch nicht rumgesprochen haben, dass ein Safe zumindest aus ein paar mm ‘Eisen’ besteht? Da geht im geschlossenen Zustand nix an ‘Handystrahlung’ durch, weder rein noch raus! Nickes, nada, niente, nitschewo.
      Herr Faraday lässt grüßen aus seinem Käfig..
      .
      Bessere Safes haben sogar noch Kupferlagen drin, das schirmt noch besser ab, Auch Aluminium, Blei und was weis ich noch alles. Da handyniert nix!
      .
      Aber immerhin haste diesmal keine Bibelstunde draus gemacht. Fehler oder Fortschritt?

      1. PS. Du glaubst es eh nicht, da es nicht in der Bibel steht!
        Aber wickel Dein Handy mal in ein paar Lagen Alufolie ein und versuch mal, es anzurufen.
        Oder lass es eingeschaltet zu einem anderen Handy und dann die Folie drum.
        Vermutlich reicht schon eine Lage…
        .
        Tel Aviv, wie der Franzose sagt!
        .
        PPS. Wieso darfs Du überhaupt so Götzen wie Handys und Compuster benutzen? Der Teufel wird Dich holen!

  3. Sicher sind das Mennoniten, die dort graben.
    Jeden Tag bete ich zu Allah, er möge dafür sorgen, dass die albernen Captchas endlich eingestellt werden. Gerade habe ich sicherlich so 30 – 40 Bildergruppen anklicken müssen.

    1. Jeremia Ritter von Ochs vor dem Berg

      Nein es sind nicht Mennoniten die da graben. Die und die Deutschen machen sich selber nicht die Haende schmutzig. Schreibtischtaeter ist eher ihr Ding als Apparatschiks.
      Der Mondgott Sin der spaeter zu Allah wurde kann keine Gebete erhoeren weil er nicht existiert. Lass doch deine Me+ Puppe die reCaptchas fuer den alten Vogel ausfuellen. Die Paraguayerinnen sind es gewohnt als Sexsklavinnen gehalten zu werden wie ein gehobeneres Haustier. Mein Paraguayer in deinem Alter haelt sich seine Frau wie eine Sklavin. Wenn ich ihn davon anspreche wird er fuchtig und waehnt einen fremden Hut in seinem Schlafzimmer aufgehaengt gesehen zu haben. Ich sag ihm dann das niemand recht bei Trost die Alte wolle. Da isser wieder zufrieden und am Nachmittag vom Fusel angetrunken.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.