Fast sein ganzes Leben eine Kugel im Kopf

Asunción: Vergangene Woche starb der Chaco Veteran Rogelio Mereles in Asunción. Er hatte praktisch sein ganzes Leben eine Kugel im Kopf, wurde aber trotzdem 103 Jahre alt.

Quellen zufolge war Mereles 17 Jahre alt, als er im Chaco Krieg (1932-1935) Paraguay verteidigte. Der ehemalige Soldat fiel als Kriegsgefangener in die Hände der bolivianischen Armee, nachdem er eine Kugel in den Kopf erhalten hatte. Sie befand sich bis zu seinem Tod im hinten Kopfbereich. Wegen der Folgen, die er bei einer Operation erleiden könnte, wurde von Medizinern der Eingriff abgelehnt.

Während der Gefangenschaft arbeitete Mereles im Steinbruch der bolivianischen Gemeinde Quime, bei Inquisivi im Departement La Paz.

1936 kam der Chaco Veteran nach Paraguay zurück, ein Jahr nach Unterzeichnung des Friedensvertrages mit Bolivien, als es zum Austausch von Kriegsgefangenen zwischen den beiden Ländern kam.

Mereles hinterlässt zwei Töchter, zehn Enkel und sieben Urenkel. Seine Verwandten werden sich an ihn oft erinnern, denn er galt als Beispiel für Ehrlichkeit, Arbeit, Zähigkeit, Glauben, Moral, Ethik, Heldentum und Patriotismus.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

8 Kommentare zu “Fast sein ganzes Leben eine Kugel im Kopf

  1. Er hat sein Leben gelebt was bestimmt nicht immer leicht war bei seiner Verletzung. Dabei noch ein beachtliches Alter erreicht.Das Rezept müsste er der Nachwelt wenigsten vorher verraten.

  2. Mereles hinterlässt zwei Töchter, super, da kann man erkennen, wenn man nicht zwölf und Kinder zeugt, es auch nebst Knochen mit ein wenig Fleisch dran auch für etwas Gemüse, Früchte, eine Ersatzglühbirne für das Licht am Fahrzeug, evtl. einen Helm, Müllabfuhr, damit man den Gestank seines brennenden, gebrauchten WC-Papiers, Plastik, Glas, Bierbüchsen, Mäusen und sonstig Brennbares nicht einatmen muss, reicht, was ja durchaus das Leben verlängern kann.
    So kann man getrost sagen: er galt als Beispiel für Ehrlichkeit, Arbeit, Zähigkeit, Glauben, Moral, Ethik, Heldentum und Patriotismus.
    Außerdem ein großes Idol, an dem sich manch einer hier, mit 16 sein erstes, mit 56 sein zwanzigstes – bei einem Einkommen von 150 Euro mtl. – auf die Welt stellt, ein Vorbild nehmen.

    1. LGBTQ, Schwule und Lesben werden biologisch gesehen auch KEINE Kinder in die Welt setzen können – wollen diese doch nicht.

    2. LGBTQ, so mein Taufname, heißt: Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender and Queer. Dazu muss man nicht alles zusammen auf einmal sein, um von seinen weitsichtigen Eltern zu einem solch hübeschen Namen zu kommen.
      Naja, genau genommen bin ich nur Letzteres: seltsam, wunderlich [seltsam], eigenartig, zweifelhaft [verdächtig], verdächtig, komisch, kauzig, seltsam klingend und versaubeuteln.
      Dazu muss man nicht alles zusammen auf einmal sein. Naja, genau genommen bin ich nur Letzteres (versaubeuteln).
      https://de.wiktionary.org/wiki/LGBTQ

Kommentar hinzufügen