Fatale Fehler im Kampf gegen Covid-19 angeprangert

Asunción: Während der Innenminister über den Ausnahmezustand spricht, um die Bürger mehr zu “erziehen“ und den Kampf gegen Covid-19 zu forcieren, reisen Ausländer ungehindert über den Flughafen Silvio Pettirossi ohne Kontrolle ein.

Carlos Morinigo, ehemaliger Gesundheitsminister, prangerte in sozialen Netzwerken an, dass weiterhin Flüge mit Passagieren im Land ankommen und die Beschränkungen überwinden, die eigentlich dazu dienen sollten, das Coronavirus einzudämmen.

Morinigo versicherte, dass es Menschen aus dem Ausland gibt, die am internationalen Flughafen Silvio Pettirossi ankommen und Asunción ohne Kontrolle betreten.

Der ehemalige Gesundheitsminister prangert an, dass die Protokolle zur Überwachung nicht eingehalten werden und dies die öffentliche Gesundheit gefährdet.

Er sagte, dass auf einem Flug von Sâo Paulo ein brasilianischer Staatsbürger gewesen sei, der sofort in ein Taxi gestiegen und in ein Hotel nach Asunción gefahren sei, ohne die obligatorische Quarantäne zu durchlaufen.

Wochenblatt / Twitter / Hoy / Foto Archiv

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Fatale Fehler im Kampf gegen Covid-19 angeprangert

  1. Genau solches konnte man doch in Paraguay erwarten, oder etwa nicht? Nichts wird in diesem Land konsequent umgesetzt, überwacht und sanktioniert. Jeder glaubt, er habe Sonderrechte oder könne Amigos bevorzugt behandeln. Jeder Paraguayer weiß es, jeder der in diesem Lande schon über einen längeren Zeitraum lebt weiß es: Es gibt immer Hintertürchen, Amigos die gegen entsprechend Bares ein Auge zudrücken oder einfach Sturköpfe die glauben, sie hätten Sonderrechte und könnten durch entsprechend autoritäres, großkotziges Verhalten Eindruck schinden und folglich damit durchkommen. Auch fehlt es überall an guten Vorbildern. Das war bisher stets so – warum also sollte das jetzt anders sein? Hier hilft nur noch “die Peitsche” oder der Karren fährt an die Wand.

  2. Was denn anderes haette man erwartet von einer Kultur die an Korruption gewoehnt ist und denen schon das Handaufhalten in die Gene gegangen ist.
    Wie bei den Waffen will man ehrliche gesetzestreue Buerger die Waffen verbieten die sowieso von sich aus die Gesetze eingehalten haetten und deswegen gar nicht kontrolliert werden braeuchten, laesst aber illegale Waffenbesitzer freien lauf und mischt da hoechstens zu eigenen Profit mit. Deswegen greifen Gesetze nicht weil man eben Jesus das Gesetz Mose aufzwingen will das er ja sowieso 100% eingehalten hat, wendet dieses aber nicht auf die Suender (Kriminellen) an. Kriminelle Elemente duerften sich ins Land schleusen mittels den ueblichen Kanaelen und Bakschisch-Kultur.
    Die kriminelle Elite fliegt also froehlich weiter, welches die Mafiabosse sein duerften – fuer einen Aufpreis, versteht sich.
    Da es jetzt im ganzen Land kuehler wird, so kann man nur hoffen dass es nicht zu schlimm wird oder wenigstens Behandlungen waehrenddessen gefunden werden da sich in Paraguay jetzt ein gutes Wirtsklima fuer den Virus einstellt (man geht dem regional milden Winter zu).
    Die Seuche des langsamen Internets scheint sich auch heute etwas mehr zu legen. ISP’s aus dem Chaco meinen dass weltweit die Internetgeschwindigkeit limitiert wurde da allewelt buchstaeblich zugleich am Netz haengt – ihnen werde die Geschwindigkeit beschraenkt. Nur online Ballerspiele funktionierten die ganze Zeit, wo Netflix praktisch nicht zu gebrauchen war. In Europa und Amerika soll Youtube schon die Aufloesung wegen niedriger Geschwindigkeit auf 480p reduziert haben – ironischerweise habe ich gerade diese Tage immer 1080p Resolution gehabt bei Youtube (was sonst meist nie der Fall war).
    Es scheint als ob dieses Coronavirus was aehnliches ist wie die Spanische Grippe der Millionen Menschen zum Opfer gefallen sein sollen (was damals aber nicht in die Medien kam). Auch damals war die Quarantaene die Hauptvorbeugungsmaassnahme genau wie damals 1347 bei der Beulenpest. Die Erfahrungen mit der Spanischen Grippe duerfte der WHO jetzt zugute kommen. Die Beulenpest verbreitete sich 1347 genau in der Reisegeschwindigkeit der Menschen damals (die ex DDR wurde damals weitgehend von der Pest verschont und auch die Zone im Kreis bis Warschau). Auch damals wurde sofort alles unter Quarantaene gestellt, nur haftete das Pestbakterium an Kleidern und Ratten so dass man alles Verbrannte womit die Pestkranken in Kontakt kamen. Haeuser, aller Besitz der Pestkranken wurde verbrannt – man war aber so gnaedig und wartete bis die Beulenkranken tot waren bevor man auch diese verbrannte. In England hat man im Knochenmark das Pestbakterium identifizieren koennen, das es heute in dem Stamm nicht mehr gibt da es sich mutiert hat zu einem heute eher relativ harmlosen Stamm. Die Mutation war gerade 1347 sehr aktiv. Die Leute bekamen oft am Morgen die Symptome und waren am Abend tot wo sie dann vorher schon viele angesteck hatten. Nach der Beulenpest emanzipierte sich der Bauernstand und der Niedergang des Adels wurde eingelaeutet der etwa 1900 vollendet wurde.
    Ich selber bin mir ziemlich sicher habe als Kind die Beulenpest gehabt was damals mit Antibiotika wahrscheinlich behandelt wurde. Niemand wusste allerding was das war. Lymphknoten werden zu 1 bis 2 Zoll grosse Geschwuerbeulen aus denen dann Eiter und Blut fliesst macht man sie auf – was fuerchterlich weh tat, soweit ich mich erinnere.
    Zu reinlich sollte der Mensch auch nicht sein da z.B. das Fingernaegelkauen das Immunsystem staerkt da unter den Fingernaegeln die Bakterien in den Mund gelangen und Daumensaugen macht den Menschen auch gegen allerlei Bakterien und Viren resistent. Einige empfehlen sogar das Nasenbohren und man soll das eigene Schnudder essen – um eben die Bakterien ins System zu bekommen damit der Koerper Wiederstand aufbauen kann. Schliesslich schuf Gott ja Adam nicht mit nem Nagelknippser sondern es war eigentlich so gedacht dass er mit den Zaehnen die zu langen Fingernaegel abkaut. Das Bepissen der Zehen und Fuesse soll gegen Fusspilz sein also sollte sich niemand schaemen beim stehen auf die Fuesse zu pinkeln – einige meinen dass die Anatomie der Frau just dafuer geschaffen wurde damit die Pisse die Beine runterlaeuft und den Fusspilz abtoetet (man frage nicht mich wie das gehen soll!). Ich meine, alles hat ja seinen Zweck, nicht wahr?
    Der moderne Mensch, vor allem der Staedter, ist wohl etwas zu sauber wo der Mittelaltermensch zu dreckig war. Es waere interessant zu sehen ob da ein Unterschied ist zwischen Coronavirusfaelle in der Stadt versus auf dem Lande.

  3. Ich war einige male in Paraguay und behaupte das Land und seine Leute einigermaßen zu kennen, leider auch die Korruption. Diese Maßnahmen sind jedoch scheinbar nicht so einfach umzusetzen.
    Wir in Deutschland haben bereits wesentlich mehr bestätigte Coronafälle und leider auch Todesfälle. Das Gesundheitswesen weiß bereits heute, dass es innerhalb der nächsten zwei Wochen kollabiert und Ärzte dann entscheiden müssen, wer lebt und wer stirbt.
    Trotzdem erreichen täglich Flieger aus allen möglichen Ländern die BRD und viel kontrolliert wird auch hier nicht. Deutschland ist mittlerweile das so ziemlich einzige Land innerhalb der EU, dass noch keine Ausgangssperren verhängt hat (GB auch nicht) – hier dürfte der Grund nicht in der Korruption liegen, sondern dass Mediziner davon ausgehen, dass wegen zunehmender häuslicher Gewalt und deperessionsbedingter Siuzide – der Schaden größer wäre.
    Leider werden wir erst nach der Krise erfahren, wer Recht hatte – aber eines wünsche ich allen Ländern und erst Recht Paraguay – helft Euch, unterstützt Euch und vor allem die Alten und Kranken und fangt nun nicht noch an zu streiten – das hilft derzeit niemandem!
    Ich drücke allen Paraguayern die Daumen und bleibt gesund !

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.