Innenminister will den Ausnahmezustand ausrufen

Asunción: Nachdem die verschärfte Ausgangssperre in vielen Teilen des Landes leider nicht den erwünschten Erfolg bringt, da viele meinen sie müssten sich nicht daran halten, erwägt der Innenminister nun die Verhängung des Ausnahmezustandes im ganzen Land.

Innenminister Euclides Acevedo wies darauf hin, dass die Grenzschließung nutzlos sei, wenn das Hygieneprotokoll verletzt werde. Er fügte hinzu, dass die Maßnahmen weiterhin auf den strengen sanitären Gürtel, den Schutz der Produktion und der Arbeitsplätze der Menschen ausgerichtet sein müssen.

Innenminister Euclides Acevedo erklärte gestern Abend bei einem Fernsehinterview, dass die Menschen die verschärfte Ausgangssperre leider nicht überall ernst nehmen und weiterhin so tun als gäbe es sie nicht. Sollte die Zahl der Neuinfizierten mit Coronavirus nicht sinken oder die Leute sich daran halten, erwägt man die Ausrufung des Ausnahmezustandes, wobei 15 Tage reichen sollten. Darüber muss jedoch, nach einer juristischen Prüfung, der Kongress entscheiden.

Der Ausnahmezustand unterscheidet sich zur jetzigen Ausgangssperre grundlegend, da Soldaten die Kontrolle übernehmen und zudem Verhaftungen vornehmen können. Bisher beschränkt sich die Anwesenheit des Militärs nur auf die Vergabe von Empfehlungen.

Vor einer Woche wurde der erste Coronavirus Patient, ein 32-jähriger Mann, der aus Ecuador zurückkam, registriert. Heute sind es schon 22, ein Mann (69) starb,Tendenz steigend. Zudem gibt es darunter Patienten, wo man nicht mehr nachvollziehen kann von wem sie vermutlich infiziert wurden.

Wochenblatt / Última Hora

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

51 Kommentare zu “Innenminister will den Ausnahmezustand ausrufen

  1. Man möge ihn einsperren, das Wasser abdrehen und immer wenn er sich nicht wäscht, eins in die Klappe hauen.
    Der Schaden der hier angerichtet wird, übersteigt den Schaden von Corona um ein Vielfaches.

  2. Dieser jetzige “Ausnahmezustand” kann doch unmöglich über Wochen oder gar Monate anhalten. Am Ende ist der Staat und die Bürger ruiniert – das dürfte so sicher sein wie das Amen in der Kirche. Wenn man schon nicht auf wissenschaftliche Zweifler an der Richtigkeit des Coronaviruses bzw. deren medizinischen Bekämpfung hört um wenigsten deren Argumente zur Kenntnis zu nehmen, dann sollte man wenigstens jetzt hart und konsequent für maximal 2-3 Wochen durchgreifen. Danach müßte doch nach allen medizinischen Erkenntnissen der Virus komplett verschwunden sein. Wie aber kann man von einem von Grund auf egoistischem, uneinsichtigem und bockigem Volk erwarten, daß es sich an Anweisungen und Gesetze hält? Nur durch Härte mit Konsequenzen – es wird nicht anders gehen! Also los gehts – wenn sicher gestellt ist, daß die Notstandsregelung tatsächlich nur für einen exakt festgelegten Zweck und Zeitraum Gültigkeit besitzen. Ich bin immer dafür, etwas richtig und konsequent durchzuziehen und sich nicht mit Halbherzigkeiten und Wischiwaschi abzugeben. Je schneller das Drama beendet wird, desto besser für alle!.

  3. diese angebliche grenzschliesung ist doch sowiso nur bla bla. ich war gestern in luke um einen gast zum flughafen zu bringen, da war bis auf fibermessen normaler betrieb. der figer ist pünktlich abgeflogen und unser gast hat heute berichtet in sao paulo auch nichts anders wie sonst auch. und in frankfurt wird es auch nicht anders sein. also die angekündigten maßnamen werden nicht umgesetzt. im nationalpark nehmen die parkwächter das eintritsgeld nicht mer an der kassentür an, denn es könnte ja verseucht sein , man mus es jetzt durch einen fensterschlitz schieben und alles ist io. nach dem bezalen kommt er aus dem kassenhäuschen und kontroliert deine kühltasche ob du auch keine alkoholischen getränke in den park schmuggelst . und so ist es überal im land , sie wollen was machen aber die umserzung ist mangelhaft. die letzte hoffnung ist nun das militär, ob die aber die ausbildung für katastropenschutz haben ist fraglich.

  4. Bitte keine Panik! Nach der Definition wird als Coronatoter jeder bezeichnet, bei dem ein Coronavirus festgestellt wird, egal aus welcher Ursache er letztendlich starb. Also jeder Krebskranker, jeder Herzkranker, jeder Grippentote, wahrscheinlich auch jeder Unfalltoter usw. Da der Coronavirus als ein üblicher Nebeninfekt immer mit 15% bei jeder Erkältung seit Jahren bekannt ist, ist es leicht die Zahlen hoch zu rechnen um Panik zu machen. Coronavirus ist etwa 10-fach weniger gefährlich als die normale Grippe. Er mutiert jedes Jahr ohne besondere Bedeutung für uns. Bitte beachten Sie auch das Alter des Verstorbenen. Wenn er älter ist, als die normale Sterblichkeit, war der Coronabirus bei ihm nur randbedeutend, das ist doch logisch, oder?. Die häufige Infektion mit dem Coronavirus bedeutet längst nicht, dass man an ihm erkrankt. Die Mehrzahl der Menschen wissen gar nicht, dass sie vielleich damit infiziert sind und erkranken nie. Erst wenn man beginnt die Testungen zu machen, die es früher nicht gab, ist es klar, dass die Menge der gefundenen Viren und somit die Infektstatistik steigen muss. Auch somit wird eine Panik unnötig erzeugt.

  5. Wollen wir wirklich die Zustände wie Italien, nur mit noch schlechterem medizinischen Personal und weniger Ausstattung? Das können wir nicht wollen. Dann ist mir die Militärprasänz und Weisungsberechtigung lieber.
    Jeder vertritt natürlich seine eigenen Interessen. Die einen ihr Leben, die anderen den $.

    1. Auch in Italien sterben die Coronainfizierten statistisch genau in dem Alter, in dem die Menschen auch sonst gestorben sind. Corona hat also keine Auswirkung. Auswirkung hat nur die von der Politik und den Medien betriebene Panikmache. Und die wird Pleiten, Arbeitslosigkeit, Armut, Hunger und infolgedessen aucn den Tod für viele bedeuten.

      1. “Auch in Italien sterben die Coronainfizierten statistisch genau in dem Alter, in dem die Menschen auch sonst gestorben sind”
        Mag sein. Nur hat sich die Anzahl der Sterbenden in den vergangenen Tagen um 20% Erhöht und die Auswirkungen werden erst später vollumfänglich sichtbar. Also belästige mich bitte nicht mit deinem Verschwörungskram. Es interessiert mich nicht und nach deiner Meinung habe ich auch nicht gefragt. Die willst du mir wohl aufdrängen.

        1. Das ist ein Forum. Wenn du anderer Leute Meinungen nicht lesen willst, dann bleib einfach hier weg, denn das ist der Sinn eines Forums. Und die Sterbeziffern sind bei jeder Grippewelle erhöht.

          1. DR. med. int. A.J. Kwak

            Sehr gut. Dann wäre ich dir sehr verbunden, du würdest deine Meinung in einem eigenen Kommentar darlegen. Oder denkst du, du könntest mich in meiner Meinung belehren?

  6. Egal in welches Land man auf der Welt schaut, überall sieht man das Versagen und die Unfähigkeit der Politiker.
    In Paraguay war die Immunität der Politiker wichtiger als das Wohlergehen des Volkes. In Deutschland die Flüchtlingsaufnahme und Klimaschutz (voran der heuchlerische Grüne Abschaum), in Austria der Tourismus etc. etc. Alle Parteien (Politiker) wussten von der Ausbreitung des Virus, aber es war Ihnen schlichtweg egal und man hat es einfach herunter gespielt.
    Alle Parteien (Politiker) hatten genug Zeit einen Notfallplan aufzustellen, aber alles andere war wichtiger.
    Vielleicht wacht jetzt endlich mal das Volk jedes Landes auf und Sie treten gemeinsam ihren politischen Versagern kräftig in ihre Hintern!

    1. …. und sie treten gemeinsam ihren politischen Versagern kräftig in den Hintern!” Schön wär´s ja. Doch wenn ich z.B. nach Deutschland schaue, dann frage ich mich schon, wo sind die Bürger mit eigenem Verstand und Rückgrat abgeblieben? Nur rot-grüne Volksverdummer und Meinungsterroristen die lautstark und aressiv den Ton angeben (da kommt Corona wie gerufen um ihre diktatorischen Maßnahmen über die Hintertüre umzusetzen, so wie ein Habeck das ja schon vor Monaten reklamierte) und ein jahrelang geschichtlich und politisch verdummtes Volk (hauptsächlich die Jugend!) das sich freiwillig für den Selbstmord entscheidet. Selbst jetzt noch glaubt die Masse, die Regierung Merkel hätte alles im Griff und man könnte ihnen alternativlos und blind vertrauen. Mich erinnert das wirklich an die Palastrede von Göppels “wollt ihr den totalen Krieg” und alle schrien JA. Heute heißt das, wollt ihr den “toten Untergang” durch eine Islamisierung? Und alle schreien wieder JA. Dank einschneidenden Bürgerrechten, Aufhebung der Meinungsfreiheiten, Nazifizierung großer Bevölkerungsschichten, wird es Merkel & Co. am Ende womöglich noch gelingen. Nur noch zum schämen ist das.

      1. wieder ein Fall von Volksverhetzung, Beleidigungen und was der Simpel-Dumpel teilzeit Laienprediger sicg sonst noch einfallen lässt. Treibt dich um, die Angst vor dem Virus, nicht wahr?

        1. @Vitamin C
          Ich denke mal auch Sie Herr STASIMICHL wollen nicht unbedingt den Virus haben.
          Dem Menschen, dem der Virus egal ist, lügt oder hat die Realität noch nicht erkannt , aber es
          “Treibt mich nicht um”. Der Alltag geht weiter nur mit Einschränkungen.
          Sie sind nicht nur FEIGE und verstecken sich hinter einem Pseudonym, sondern werfen auch noch mit hochintelligenten Kommentaren so um sich! Hochachtung Herr Vitamin Stasi!
          Zumindest besitze ich einen A…. in der Hose und schreibe meine Meinung mit meinem Namen!

          1. Vitamin C(ovid)

            entschuldige Herr Udo X. Ich vergass, mein Fehler. Volksverhetzung und Antisemitismus gehört ja unter Europäern in Lateinamerika zum guten Ton. Da kann ich leider nicht mitspielen. Was deinen Namen angeht….da kannst du uns natürlich viel erzählen. Nicht jeder muss alles glauben.

        2. Und noch eines Herr Vitamin Stasimichl.
          Ich glaube Sie haben keine Ahnung was Volksverhetzung bedeutet, Sie schreiben auch von Beleidigung und werfen mit Beleidigungen um sich.
          Lesen Sie überhaubt vorher noch Ihren Kommentar, bevor sie ihn abgeben, oder sind Sie nur so …..? Sie sind nicht nur feige, sondern auch “strunz” hochintelligent.
          Volksverhetzung ist etwas anderes als ” den Politikern in der Hintern treten”, das kann alles bedeuten z.B. dass das Volk bei den nächsten Wahlen das Kreuz einer anderen Partei zu Gute kommen lassen könnte. Aber da fehlt es ihnen an Intelligenz.

      2. @ Robin Hood

        Ich verfolge hier schon seit Tagen die politische Debatte um die Corona Krise, habe X Interviews gesehen, X Journalisten die kritische Fragen an Politiker aller Parteien und Bundesländer stellen, Diskussionen unter Journalisten die kritische Fragen stellen.
        Das was SIE machen ist Panikmache auf politischer Ebene.
        Sie haben scheinbar sehr wenig politisches und juristisches Verständnis, welch wenige rechtliche Möglichkeiten die Bundesregierung hat um das Szenario durchzusetzen das Sie da malen.
        Und nein, Stand jetzt zu exakt diesem Zeitpunkt steht schon definitiv fest, es wird landesweit keine Ausgangssperren geben. Lediglich ein Konaktverbot von mehr als zwei Personen die sich gemeinsam treffen oder draußen aufhalten. Familien und Wohngemeinschaften die unter einem Dach leben sind von dieser Regelung ausgeklammert.
        Es wird auch kein weiteres, generelles Arbeitsverbot geben und flächendeckend die Arbeit niedergelegt.
        Es wird im Laufe des Abends noch die konkrete Dauer und die rechtlichen Grundlagen dafür erörtert, die nur mit einer zeitlichen Begrenzung festgelegt werden.
        Darauf legen ganz speziell die politischen Vertreter der einzelnen Bundesländer, aber auch Journalisten wert, die dazu immer wieder kritisch nachhaken und dazu klare Regelungen fordern.
        Söder ist damit mit seinem Vorpreschen und der Forderung dass sich alle anderen Bundesländer flächendeckend seinen Forderungen zu unterwerfen haben kläglich gescheitert.
        So geht Demokratie.

    2. Vollkommen auch meine Meinung. Das Volk sollte endlich reagieren und klar Kante zeigen: “Wir schaffen das schon” war wohl die blödeste Aussage einer “Fūhrungskraft”, die es je gegeben hat.

    3. Da steckt System hinter.Der kleine Herr mit den Klubfuss lässt grüßen!
      NSU,Rechtsradikle,Linksradikal,AFD, der Flügel der AFD verblödete man das Volk,mit den Maßnahmen jetzt bekommen sie das Volk unter kontrolle-sie sichern ihre Wahl.Hier hast Du Recht.Alle Parteien (Politiker) wussten von der Ausbreitung des Virus, aber es war Ihnen schlichtweg egal und man hat es einfach herunter gespielt.Damit können den 100%igenÜberwachungsstaat errichten.

  7. Nachdem die Firma in der meine Tochter arbeitet seit gestern fuer 8 Tage geschlossen hat, stellte sich die Frage fuer den Ruecktransport. Der konnte durch einen Kontakt durchgefuehrt werden. Aber auf der ganzen Strecke keinerlei Kontrolle. Dabei wurden mehrere Staedte durchquert: Villa Elisa, Nemby, Nueva Italia, Carapegua und Acahay.

  8. Eigentlich sollte jeder Politiker (sollte er ein klein wenig Hirn besitzen, was bei den meisten scheinbar nicht der Fall ist) die nächsten 2 Monate auf sein überzogenes Gehalt verzichten und es dem Volk in Form von Lebensmittel zu Gute kommen lassen. Denn Sie sind die Hauptschuldigen an dem ganzen Versagen von der Coronavirus Krise!

  9. Was mich hoch dünkt bei diesem SARS-V2.0 Viru ist die hohe Inkubationszeit von bis zu 14 Tagen: da hat man zwischenzeitlich ne Menge anderer angesteckt bevor man selbst weiß, dass man sich diesen Viru eingefangen hat. Bei normaler Grippe weiß man nach ein paar Tagen, das es einem nicht so gut geht und bleibt zuhause.
    Das Andere ist, dass dieser neue Corona-Test nicht zuverlässig sei. Der sei nur zu 50% richtig. Dh. demnach haben auch nur 50% der getesteten diesen Viru-Family-Typ. In einigen Ländern ist die Sterblichkeit auf diesen Viru-Family-Positiv-Getesteten wirklich höher: Wenn man auf der Straße liegen gebliebene Autos nur darauf testet, ob das Radventildeckelchen fehlte, dann heißt es noch lange nicht, dass diese Autos deswegen nicht mehr weiterfahren konnte.
    Die Frage ist also ob sie daran gestorben sind.
    Dennoch ist davon auszugehen, bevor wir Laien dazu Stellung nehmen können. Dazu gibt es Spezialisten und die sagen: “ja”. Das müssen wir nun mal glauben.
    Sei es wie es ist, halte ich es schon für am besten wenn man nun diese Wochen durchsteht und nicht zu oft unter die Leute geht.
    Zwar haben die Vogel- und Schweinegrippe (Pandemien) gezeigt, dass die Politiker sehr viel Steuergelder zum Fenster hinaus geworfen haben, indem sie Millionen Impfstoffe for nothing gebunkert haben und somit die arme Pharma-Industrie unterstützt haben. Andererseits, wenn die Wissenschaftler recht haben und die Politiker nichts unternähmen wäre es uns auch wieder nicht recht und alle zeigten mit dem Finger auf die Politiker.
    Aber hier im Paragauy haben wir nun mal ein Gesundheitssystem welches mit dem chinesischen noch dem italienischen mithalten kann. Eher wie Afrika. Demnach sind die jetzig beschlossenen Maßnahmen das einzig Richtige. So können wir kleinen Pinkels wenigstens noch wählen zwischen Viru oder Verhungern abzukratzen. Ist doch auch schon mal was.
    Also wie @Franz Josef schreiben würde: “bleibt locker. Und haltet durch”.
    Ihr werdet sehen mMn wird nachdem sich dieser Viru wieder in den Urwald zurückgezogen hat ein neues Wirtschaftswunder geschehen, viele Jobs wieder belegt und neu zB als Totengräber geschaffen und die Aktien werden wieder steigen bei den Firmen die nicht über die Klippe springen mussten.
    Diejenige, die diese Katastrophe überleben, werden dann in ein paar Jahren die endgültige Analyse schon erfahren über das was wirklich geschehen ist.
    Gut, den PY-Einheimischen-Comun wird das wenig interessieren, Hauptsache es gibt bald wieder Streichhölzer um den Müll abzufackeln und grati-Bier in rauen Mengen zum Indianergetrommele auf 120 dB mit Kleinkind aufm Arm.

  10. Dieser Wissenschaftler ist einer von vielen hochqualifizierten Experten, die die Situation trefflich erklären. Wenn doch unsere Entscheider in den Parlamenten / Ministerien einfach mal mit den wahren Experten sprechen würden, bevor sie die ohnehin schon durch die Medien entfachte Massenhysterie noch weiter anfeuern:
    https://m.facebook.com/100000119566825/posts/4215355498478394/?sfnsn=scwspwa&d=w&vh=i&extid=12LI3FdjSjFfTMqz

  11. Ich habe das Bedürfnis hier etwas medizinische Aufklärungsarbeit zu leisten: Das Virus, dass jetzt COVID- 19 auslöst ist NICHT das gleiche wie die Coronaviren, welche jedes Jahr harmlose Erkältungen auslöst. Es ist ein Virus aus der Familie der Coronaviren und es hat andere Eigenschaften. Die harmlosen Coronaviren lösen kein akutes Lungenversagen aus. Natürlich hat der Großteil der mit SARS- 2 (das ist der richtige Name des Virus das z.Z. die Welt in Atem hält) keine oder nur geringe Symptome. Aber je mehr Menschen sich infizieren, desto mehr Menschen sind auch schwer krank. Und die kommen dann zu den viel genannten schwer kranken Influenza Patienten HINZU. Und das belastet dann das Gesundheitssystem ungemein, sodass irgendwann nicht mehr jeder die Behandlung bekommt, die er eigentlich bräuchte. Und ja auf dem Totenschein der Verstorbenen steht als Ursache nicht: Coronavirus. Sondern Akutes Lungenversagen oder Multiorganversagen was allerdings durch SARS-2 Infektion ausgelöst werden kann.
    So, ich hoffe das ich hier einiges richtig stellen konnte, was in vorherigen Kommentaren falsch dargestellt wurde.

  12. http://www.pi-news.net/2020/03/corona-hysterie-oder-kluges-vorgehen-abgerechnet-wird-zum-schluss/

    Auszüge:
    “Doch sagen Ihnen die Jahre 1957, 1968, 1995, 2004, 2012 etwas?

    1957: Zweitschlimmste Influenza-Pandemie des 20. Jahrhunderts, bis zu zwei Millionen Tote weltweit; in Deutschland 30.000 Tote, damals noch ohne die DDR.
    1968: Hongkong-Grippe, bis zu zwei Millionen Tote weltweit, 40.000 Tote in der Bundesrepublik Deutschland, damals noch ohne die DDR.
    Wintersaison 1995/1996: Influenza Epidemie in Deutschland; 30.000 Todesfälle
    2004/2005: Weltweite Virusgrippe; in Deutschland 6 Millionen Erkrankte, bis zu 2,4 Millionen Influenza-bedingte Arbeitsausfälle, 32.000 Krankenhauseinweisungen, 20.000 Todesfälle.
    2012/2013: Influenza Epidemie in Deutschland; 29.000 Todesfälle.”
    […]
    “1. Bei den weitaus meisten Corona-Todesfällen handelt es sich um alte, multimorbide Menschen mit chronischen Vorerkrankungen. In vielen Fällen ist nicht klar, ob die Patienten DURCH DAS Coronavirus oder MIT DEM Coronavirus gestorben sind.
    2. Norditalien hat eine der ältesten Bevölkerungen sowie die schlechteste Luftqualität Europas, was bereits in der Vergangenheit zu einer erhöhten Anzahl an Atemwegserkrankungen und dadurch bedingter Todesfälle geführt hat. Zudem werden Sterbefälle mit dem Coronavirus nicht beerdigt, sondern eingeäschert, was die Überlastung der Krematorien erklärt.
    3. Wir wissen nicht, wie viele Infizierte wir haben. Wir wissen nur, wie viele Menschen positiv auf Corona getestet wurden. Das ist ein Riesenunterschied! Das Dunkelfeld der Infizierten, deren Krankheitsverlauf unauffällig ist, dürfte immens sein. Insofern ist auch keine korrekte Beurteilung der Letalitätsraten des Virus möglich.”
    […]
    “Dazu der Internist Dr. med. Claus Köhnlein aus Kiel:
    „Wenn Sie den Test wegnehmen würden, dann wäre das Leben wie vorher“”

    Nächstes Jahr gibt es dann den Budweiser-Virus sponsored by Budweiser. Corona-Biere verkaufen sich dieser Tage ausgesprochen gut!

      1. Na aber sicher! Immer wieder erstaunlich, dass einige Wenige sooo schlau sind und allen anderen Dummies die Dinge, hochkomplexe Zusammenhänge ganz einfach und logisch erklären. Und dann auch noch immer wieder so einfache Lösungen anbieten. hmmm an wen erinnert mich das geschichtlich betrachtet. Naja, egal. Hauptsache ich kleines Dummerchen weiß jetzt wie der Hase läuft. Obwohl ich bisher dachte, gute Ärtze würden vorallem jetzt einfach ihren Job machen. Das es so Supe-Ärzte gibt, die nicht nur einfach ihren Job machen, sondern auch noch Zeit finden ganz nebenbei Verschörungen aufzudecken, Politiker zu entlarven…..alle Achtung. Bin ich doch ein kleines Dummerchen!

        1. “gute” Ärzte verordnen einer Patientin eine Bluttransfusion, die diese vorher ausdrücklich abgelehnt hat. “Gute” Ärzte bewilligen einen knapp 50 Jährigen keine Intensivtheraphie , der an Bauchspeiseltrüsenentzündung erkrankt war (weil die finanziellen Möglichkeiten nicht abgeklärt waren)) “Gute Ärzte” machen Ihren Job – aber viel dürfen das nicht !

    1. “2. Norditalien hat eine der ältesten Bevölkerungen sowie die schlechteste Luftqualität Europas”
      Aha. Solltest deine Quelle mal ordentlich prüfen, bevor du falsche Behauptungen verbreitest.

      1. @ iii

        Italien steht tatsächlich an Platz 1 in Europa mit dem höchsten Anteil an alten Menschen.
        Und an Platz 2 mit dem niedrigsen Geburtenzuwachs.
        Das Klischee des Bambini Landes das man mit Italien verbindet hat schon viele Jahre keine Bedeutung mehr.
        Kein Wunder, leben Italiener im Landesdurchschnitt bis Anfang 30 im Elternhaus, aufgrund der allgemeinen Arbeitssituation.
        Je nach Region herrscht in Italien bis zu 50 % Arbeitslosigkeit, vorwiegend in der jüngeren Generation.

          1. Na dann hätte ich zum besseren Verständnis geschrieben, dass sich der unwahre Teil auf die Luftqualität bezieht.
            Auch wenn das jetzt als Korintenkackermodus interpretiert werden könnte.

      2. Diese Information ist korrekt.

        Italien hat die 2. älteste Bevölkerung der Welt, nur Japan ist noch älter.
        23% der Bevölkerung in Italien ist älter als 65 Jahre
        Die normale Sterberate in Italilen pro TAG liegt bei 1750 Personen !!!

        Quelle: Google Suche alles Treffer der Seite 1.

        Scheint zu stimmen, was der Mann sagt.

    2. @ Phillip

      Ich kann dazu immer nur wieder sagen, Zahlen hin oder her, warum man in all den Jahren die Sie in Ihrem Post als Referenz anführen, NIE derartige desolate Behandlungssituationen wie man es aktuell aus Italien, inzwischen auch Spanien sieht, über die Medien mitbekommen hat ?
      @ Lianes Kommentar und die Aussagen von Virulogen stellt es viel plausibler dar.
      a) das Virus ist in seinen Eigenschaften komplett neu. Somit trifft es weltweit auf Menschen von denen keiner jemals Antikörper entwickelt hat.
      b) Im Gegensatz zu anderen Grippen oder zur Influenca sammelt sich das Virus ERST im Rachenbereich, macht es somit hochinfektiös.
      Bei anderen Grippen oder Influenca sammelt es sich von Beginn an in den unteren Luftwegen und die Symptome treten sehr viel schneller in Erscheinung. Gben dem Betroffenen also auch sehr viel schneller die Möglichkeit sich von anderen zu isolieren.
      c) Gerade die lange Inkubationszeit und die Ansiedelung im Rachenbereich, oftmals ohne oder kaum Symptomen bei Betroffenen, schaffen ideale Bedingungen dass sich das Virus viel infektiöser und schneller unbemerkt ausbreiten kann und zu viel zu vielen schweren Verläufen in zu kurzer Zeit führt.
      Ein viel kürzerer Zeitraum als die Ausbreitung der normalen Grippen die sich natürlicherweise über mehrere Monate hinzieht, WEIL eben viele Menschen Antikörper haben.

      1. Ich glaube Ihnen ja, dass dieser Virus sich im Rachen festsetzt und erst nach längerer Zeit Symptome zeigt. Es wird ja schon mit Hochdruck an einem Impfstoff gearbeitet. Das war in der Vergangenheit bei neuartigen Viren nicht anders.
        Was mir aber wirklich nicht in den Kopf geht, ist einfach dieser Wahnsinn, das öffentliche Leben stillzulegen, das hat man in der Vergangenheit eben nicht gemacht, weil man wusste, dass es bei Menschen mit schwachen Abwehrkräften ihre Opfer fordern wird. Das ist der natürliche Lauf der Dinge.

        Was mich viel mehr besorgt, ist die “neue Weltordnung” von der einige schreiben. Das ist alles so absurd, dass ich das das gar nicht mehr ausschließen kann, auch wenn ich es gerne in die Ecke der Verschwörungen schieben würde.

        1. @ Phillip

          Wenn man diese ganzen VTler verfolgt, haben diese Gruppen und Blogs schon immer jedes außergewöhnliche Ereignis zum Anlass genommen um Verschwörungsgeschichten zu spinnen. Das gabs aber auch schon in vorherigen Jahrhunderten.
          Solche VTler Geschichen haben sich damals nur im Schneckentempo per Postkutsche verbreitet.
          Das ist nichts Neues, wird durch die Digitalisierung nur von mehr Menschen wahrgenommen.
          Letztendlich haben die VTler damit doch genau das erreicht was sie erreichen wollen.
          Angst und Misstrauen in Regierungen, in Bevölkerungen zu sähen.
          Sie halten sich doch gerade den Spiegel vor, wenn Sie selbst sagen, Sie würden es gern in die Verschwörungsecke drängen, weil es Ihnen so absurd erscheint.
          Der Weltenuntergang den die Zeugen Jehovas schon einige Male mit konkretem Datum angekündigt haben, der dann aber nie eingetreten ist, ist auch nichts weiter als eine Verschwörung.
          Unter dem Deckmantel einer Religionsgruppe die mit dem Instrument der Angst arbeitet.
          Und, veranlasst es Sie daran zu glauben ?
          Wieviel mehr Angst und Hilflosigkeit müssen die Menschen im Mittelalter zu Zeiten der Pest gehabt haben.
          Da haben bestimmt auch einige “Verschwörungstheorien” bestanden, die sich um diese Ausbrüche gerankt haben.

  13. @ Phillip

    Was ich allerdings glaubhaft finde sind die Erläuterungen des Kieler Arztes in dem Video bezüglich der Behandlungsakte des 50 -jährigen Verstorbenen ohne Vorerkrankungen.
    Wenn Ärzte in Italien tatsächlich bei Allen mit schweren Verläufen, scheinbar aus purer Ratlosigkeit nach diesem Behandlungsprinzip mit diesem Medikamenten Cocktail vorgehen, würde ich, auch als Laie einen Zusammenhang mit der hohen Sterberate sehen.
    Er sagt ja dass diese Vorgehensweise aus seiner ärztlichen Sicht einen ärzlichen Behandlungsfehler darstellt.
    Er schränkt aber gleichzeitig auch ein, dass die Ärzte aus rein rechtlicher Sicht gezwungen sind, irgendwas an Behandlung zu unternehmen, auch wenn offiziell bis jetzt gar kein Medikament als heilwirksam bekannt ist bei dieser Epedemie.
    Scheinbar wird halt alles nach Gutdünken eingesetzt, was in der Vergangenheit auch bei viralen, bakteriellen-entzündlichen Verläufen auch eingesetzt wurde.
    Vor dem Hintergrund zukünftig nicht von Klagewellen überrollt zu werden weil sie garnichts oder zu wenig gemacht haben.

  14. immer wieder denkt Ihr daran, das an einer “normalen” Grippe allein in Deutschland jedes Jahr um die 20000 Menschen sterben. Ihr denkt auch sicher daran, das vor zwei/drei Jahren die “dreifach” Impfung nur für die gesetzlich krankenversicherten in Deutschland erhältlich war – leider war die Impfung wirkungslos – da der gerade auftretende Virenstamm nicht berücksichtigt war. Die privatversicherten konnten eine sogenannte “vierfach” Impfung in Anspruch nehmen. Der gerade “wütende” Virus war damit abgedeckt. Ob es geholfen hat, weiss ich nicht. Ca. 20000 sind dennoch über den Jordan gegangen – oder waren es damals 250000 ? Kurz vor Ende der Grippe-Saison wurde dann die 4fach-Impfung auch kostenlos an die gesetzlich krankenversicherten angeboten. In Berlin ist wohl der erste “Corona” Kranke über 90 Jährige verstorben. Ist das jetzt der erste von 20000 ? Und bitte (!) morgen geht die Arbeit wieder los – seit pünktlich und dannach sofort nach hause – nicht etwa noch einkaufen, oder gar in die Kneipe gehen !

    1. Ich habe nichts vernommen, dass dieser SARS-V2.0-Viru sich leichter einzufangen sei als andere Viren.
      “Normale Grippeviren” (die bestehen ja auch immer aus verschiedenen Viren-Families) wie auch das SARS-V2.0-Viru werden ja in etwa dem “gleichen Weg” übertragen: Wer sich wenig die Hände wäscht, kontaminierte Gegenstände anfasst oder halt mit einem erst kürzlich infizierten Menschen Kontakt hat und sich ins Gesicht fasst oder angeniest wird erhält als Dank diese Viren.
      Daraus müsste man eigentlich folgern – zumal meist “nur” alte und geschwächte Menschen daran sterben können, dass alles nur eine riesengroße Seifenblase ist. Eben genau so wie das bei einer “normalen Grippe” auch der Fall ist (wobei ich jetzt das SARS-V2.0-Viru nicht mir einem “normalen Grippe”-Viru vergleichen will, dazu benötigte ich mehr Input seitens Fachleuten).

      1. Genau so sehe ich das aus. Die statistischen Daten deuten jedenfalls darauf hin, dass das Coronavirus die gewöhnliche Sterbeziffer nicht verändert. Auch in Italien nicht. Gestern war ein Artikel im Spiegel, der die Leser schonmal auf das Kommende einstimmen wird. Ein großer, durch das Coronavirus erzwungener Systemchange. Das Demonstrations- und Versammlungsrecht ist ja schonmal durch diese Hintertür abgeschafft. Bin gespannt,wann die ersten Wahlen ausfallen.
        Deutschland schlittert geradewegs in die Diktatur und Paraguay wird dem Trend folgen, weil Py ja sowieso alles nachmacht, was der Westen vormacht.

  15. Gemäß Karte 2, https://www.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6 im WB-Corona-Speizal sind heute weltweit 330.000 Infizierte bekannt. Davon gestorben 14.400 Menschen.
    Viel interessanter wäre es für mich zu wissen, ob es in China, Italien, weltweit zu mehr Todesfällen aufgrund Lungenentzündungen gekommen ist.
    – Wenn ja, dann ist es um so besser wenn man weiß, dass es von diesem neuen SARS V2.0 kommt.
    – Wenn nein, dh. nicht mehr Menschen an Lungenentzündung gestorben sind als in Jahren zuvor, dann kann es wohl nicht daran liegen.
    *Nochmal: Die Frage ob mehr Menschen an Lungenentzündung gestorben sind dieses Jahr wäre für mich interessant und das hat so noch kein Politiker oder RKI-Prof. so geäußert. Vermutlich geht man von einem impliziten “ja” aus.
    Wenn diese Tests nicht zuverlässig sind, dann sagt 330.000 Infizierte weltweit überhaupt nichts aus.
    Demnach müssen wir davon ausgehen, dass es weltweit vermehrt zu Todesfällen aufgrund Lungeneinzündung kommt. Und wenn dem so ist dann ist damit nicht zu spaßen, denn wären diese Maßnahmen der Politik nicht schon längst getroffen worden, dann wären wir Menschen heute wohl um ein paar weitere Tausend (oder schon Hunderttausend) weniger.
    So schlecht diese Maßnahmen für alle sind, da müssen wir im Moment mal durch. Abgerechnet wird am Schluss.

  16. Das Pestbakterium mutierte 1347 auch zu einer gefaehrlichen Sorte. Ich geh davon aus dass auch das Coronavirus mutieren kann denn wie “die Doktoren” in den Kommentaren sagten waere das Coronavirus schon immer bekannt. Offensichtlich macht es jetzt Probleme da es mutiert zu einem gefaehrlicheren Stamm.
    Will man warten bis es 33% der Weltbevoelkerung dahinrafft wie damals die Schwarze Pest?
    “Erst seit gut 120 Jahren weiß man, dass die Pest von einem Bakterium (Yersinia pestis) ausgelöst wird. Der Erreger kommt hauptsächlich in Nagetieren vor und kann von deren Flöhen auf Menschen übertragen werden. Erkrankte können die Pest-Bakterien auch direkt an andere Menschen weitergeben. Bei der Lungenpest geschieht dies über Tröpfcheninfektion.
    Das Pest-Bakterium ist hoch ansteckend. Außerdem kann es mit einem speziellen Mechanismus das Immunsystem des Menschen austricksen: Wichtige Abwehrzellen des Immunsystems sind bestimmte weiße Blutkörperchen. Sie können Eindringlinge wie Bakterien “auffressen” und somit eine Infektion stoppen. Nicht so bei der Pest: Die “aufgefressenen” Pest-Bakterien teilen sich einfach im Inneren der Abwehrzellen weiter.”
    Offensichtlich griff die Pest auch die Lunge an im erweiterten Stadium genauso wie das Coronavirus.
    Offensichtlich schlagen bekannte Antibiotika beim Corona nicht an, was sie aber beim heutigen Pestbakterienstamm tun. Das hat wohl den Alarm bei der WHO hervorgerufen. Waere es behandelbar mit einem bekannten Medikament koennte Entwarnung gegeben werden und die Quarantaene aufgeloest werden.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.