Fataler Impffehler bei der zweiten Dosis

Asunción: Ein fataler Impffehler trat bei Angestellten eines Krankenhauses auf, bei dem diese bei der zweiten Impfung ein anderes Präparat gespritzt bekamen.

Zwischen 44 und 46 Angestellte des Hospital General Barrio Obrero in Asunción erhielten anstelle von CoronaVac bei der zweiten Dosis den Sinopharm-Impfstoff.

Der Direktor der achtzehnten Gesundheitsregion, Dr. Robert Núñez, bestätigte, dass an diesem Dienstag ein Bericht der Generaldirektion des Hospital General Barrio Obrero über eine Anzeige für die Anwendung verschiedener Impfstoffe gegen Covid-19 bei dem Krankenhauspersonal vorgelegen habe.

Núñez gab an, dass die Gesundheit der Angestellten, die den Sinopharm-Impfstoff als zweite Dosis anstelle von CoronaVac erhalten haben, nicht gefährdet sei. Er erklärte, dass der Unterschied in der Herkunft des Impfstoffs liege, der jedoch das gleiche inaktivierte Lebendvirus habe, sodass sie nicht in Gefahr seien.

„Zuerst müssen wir herausfinden, was genau bei der Impfung schief gelaufen ist. Wir treffen uns mit allen Beteiligten, um zu klären, wie wir vorgehen werden, welche Risiken es gibt und welche nicht, danach werden wir die Beteiligten informieren”, sagte Núñez.

Er betonte auch, dass sie sich mit dem Leiter des erweiterten Immunisierungsprogramms (PAI), Dr. Héctor Castro, treffen, um mit allen betroffenen Personen zu sprechen.

„Wir werden untersuchen, wir wollen sehen, was die Implikationen sind und was wirklich passiert ist. Wir können immer noch niemanden beschuldigen, wenn wir noch keine Untersuchung dazu haben. Jetzt haben wir ein erstes Treffen, bei dem wir die ersten Auswirkungen sehen werden und welche Entscheidungen zu treffen sind“, fügte Núñez hinzu.

Bis gestern waren weniger als 50.000 Menschen einen Monat nach Beginn des Impfprogramms auf Länderebene gegen das Coronavirus geimpft. Das Krankenhauspersonal wurde noch nicht einmal vollständig immunisiert.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Fataler Impffehler bei der zweiten Dosis

Kommentar hinzufügen