Fehlende Koordination raubt Luque das Trinkwasser

Luque: Der Bau an der Autobahn Ñu Guasu geht zügig voran und man ist dank der wenigen Regenausfälle schon weiter als geplant. Letzte Nacht war ein Unternehmen damit beschäftigt den Bereich der neuen Autobahn zu reinigen und zerstörte dabei ein Beton-ummanteltes 800 mm Stahlrohr, wodurch Luque innerhalb von Minuten trockengelegt wurde.

Nachdem diverse Nutzer sich bei dem staatlichen Trinkwasserdienst gemeldet hatten, schickte die ESSAP eine Truppe los, um das Leck zu stopfen. Heute Morgen gegen 06.30 Uhr wurden die Arbeiten auf Höhe des Conmebol Bourbon Convention Hotel beendet.

Während der ganzen Nacht waren jedoch Tankwagen mit Trinkwasser in der Stadt unterwegs.

In den ersten Stunden des Tage kann das Wasser verschmutzt in den Haushalten ankommen, hieß es in einer Verlautbarung des Essap Vorsitzenden, Andrés Rivarola.

Rivarola erklärte auch, dass es das erste Mal sei dass es zu solchen Problemen kommt. Der Essap Vorsitzende möchte umgehend eine gemeinsame Sitzung abhalten worin alle Baubetriebe über das Ministerium für öffentliche Bauten (MOPC) detaillierte Pläne der Wasserleitungen erhalten, damit es nicht zu weiteren Brüchen kommt.

Die Baubetriebe bekommen neben den Plänen auch Telefonnummern der Techniker, die wenn sie etwas Verdächtiges finden sollten, sie anrufen können um das Problem zu lösen.

„Leider kam das Problem vom gestrigen Vorabend nur wegen fehlender Kommunikation zwischen der Essap und dem MOPC zustande, betonte Rivarola.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Fehlende Koordination raubt Luque das Trinkwasser

  1. […und zerstörte dabei ein Beton-ummanteltes 800 mm Stahlrohr…] kann überall vorkommen, dass es in Paraguay vorkommt erstaunt mich wegen Dilettantismus aber wenig.

  2. gestern wurde das Rohr zerstört, heute morgen für 6 bis 7 Uhr sollte die gesamte Stadt erneut mit Trinkwasser versorgt worden sein…
    Inzwischen haben wir es 13:30 Uhr, und die Verantwortlichen von ESSAP äußern sich dahin gehend, daß man frühestens gegen 19 bis 20 Uhr mit Wasser rechnen darf.
    Reife Leistung…. und das bei einem Rohbruch von nur etwa 80cm Durchmesser…

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.