Festivitäten aus Deutschland finden immer mehr Anklang

Asunción: Bier wird am meisten von alkoholischen Getränken in Paraguay verkauft. Die Gründe dafür sind vielseitig. In der paraguayischen Kultur verbreiten sich aber typische Festivitäten aus Deutschland immer mehr.

Fernando Guitérrez von dem Unternehmen “Bebidas del Paraguay“ und Anbieter wichtiger Biersorten, erklärte, dass sich die Gewohnheiten der Paraguayer verändern. Anders als noch vor Jahren sei der Geschmack beim Bier entscheidend geworden. „Anfangs gab es nur zwei oder drei Biersorten. Heute ist das Angebot vielfältig und die Qualität immer besser“, sagte Guitérrez.

Jedoch sieht der Unternehmenssprecher noch andere Gründe für das gestiegene Interesse von den Einheimischen für neue Biersorten, vor allem aus dem Ausland.

„Oktoberfeste fanden früher nur in den Kolonien der deutschen Einwanderer statt. Sie kannten am besten die Tradition der Durchführung. Nach und nach finden nun solche und weitere Festivitäten überall im Land statt. Sie werden von immer mehr Menschen besucht. Dabei kann man viele unterschiedliche Biersorten probieren und entdecken“, sagte Guitérrez.

Wochenblatt / 5 Dias

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.