Feucht, schwül, Hitze und Gewitter mit Regenschauern

Victor Alvarez, Meteorologe von der Wetterbehörde, gab heute Mittag die neueste Prognose für die kommenden Tage bekannt. Er sagte, es gäbe eine sehr instabile Luftmasse, vor allem dominiere diese in Paraguay und in den nördlichen Provinzen von Argentinien.

Heute würden noch vereinzelt Gewitterschauer im ganzen Land auftreten. Die Prognosen zeigen, dass sich diese Bedingungen fortsetzen würden und keine wesentlichen Änderungen zu erwarten seien. Am Mittwoch käme es in den östlichen Landesteilen zu mehr Regenfällen, im Chaco dagegen weniger intensiv. In den südlichen Departements könnten jedoch wieder ergiebige Regenmengen fallen, zwischen 40 und 60 Millimeter wären möglich.

Quellen: Dirección Nacional de Aeronáutica Civil, ABC Color