Feuer bricht in der Kathedrale der Hauptstadt von Paraguay aus

Asunción: Gestern brach in der Kathedrale der Hauptstadt von Paraguay ein Brand aus. Es kam zu einem Großeinsatz der Feuerwehr, die mit vielen Einsatzkräften vor Ort war.

Der Brand brach gestern um 12.00 Uhr in der Kathedrale von Asunción aus. Nach vorläufigen Informationen der Freiwilligen Feuerwehr hatte offenbar eine der Holztreppen in der Kirche Feuer gefangen.

Mehrere Einsatzkräfte aus verschiedenen Feuerwachen waren zur Brandbekämpfung im Einsatz.

Erzbischof Edmundo Valenzuela machte sich ebenfalls auf den Weg zur Kathedrale, um sich einen Eindruck über das Ausmaß des Feuers zu verschaffen.
In diesem Sinne sagte er, dass eines der Probleme des Gebäudes das Dach sowie ein archaisches elektrisches System sei, zusätzlich zu den fehlenden Feuerlöschsystemen in der Kirche.

Valenzuela wies darauf hin, dass es sich bei der Kathedrale um ein nationales Erbe handelt und die katholische Kirche alles unternehme, was sie könne, aber sie “keinen einzigen Nagel des Gebäudes berühren kann, weil das Nationale Kultursekretariat dafür verantwortlich ist und niemand erscheint, der dafür verantwortlich ist”.

Als er nach der Ursache des Feuers gefragt wurde, gab er an, dass es sich um einen Kurzschluss gehandelt habe.

Wochenblatt / Ultima Hora

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

Kommentar hinzufügen