Covid-19: Paraguay wohl auf dem Weg der Erholung

Asunción: Laut den Daten des Gesundheitsministerium ist in Paraguay ein Trend der Erholung bei der Covid-19-Pandemie zu beobachten, trotz eines Mangels an Impfstoffen. Die Zahl der Erholten übersteigt seit langer Zeit die Anzahl der Infizierten.

Die neuen positiven Fälle von Covid-19, die gestern bisher vom Gesundheitsministerium bestätigt wurden, sind 1.781 der 6.091 Proben, die an diesem Sonntag untersucht wurden. Nach langer Zeit übersteigt die Anzahl der genesenen Personen die Anzahl der Infizierten.

Die Zahl der am Sonntag infolge des Virus registrierten Todesfälle beträgt 62, was insgesamt 7.596 Toten seit dem Eintritt der Coronavirus-Pandemie in Paraguay im März 2020 entspricht.

Während die stationären Fälle 3.450 erreichten. In den Krankenhäusern ist weiterhin eine hohe Anzahl von Patienten in schwerem Zustand interniert. Rund 582 Menschen befinden sich auf den Intensivstationen des Landes.

Andererseits erreichten die genesenen Patienten gestern 2.001, wodurch 260.339 Menschen insgesamt den Kampf gegen Covid-19 gewonnen haben. Bisher wurden seit März letzten Jahres 313.527 positive Fälle bestätigt.

Wochenblatt / Twitter / Beitragsbild Archiv

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Covid-19: Paraguay wohl auf dem Weg der Erholung

  1. Wenn ich die Anzahl der Toten durch die Monate teile und diese dann nochmals runter rechne auf Tage komme ich auf 18 Personen pro Tag die am Virus gestorben sind. Leider liegen mir aktuell keine Toteszahlen der in den vergangenen Jahren an Grippe verstorbenen vor. Den Virus gibt es, Grippe gibt es, Denque gibt es…nun Frage ich mich ernsthaft wo man bei dieser Anzahl von Toten in fast 14 Monaten von einer Pandemie sprechen kann und darüber hinaus verlangt das die Menschen sich impfen lassen sollen? Zumal man bereits weiss was für Schäden durch diese Impfstoffe auftreten können. Allein in Deutschland sind bereits über 2400 Menschen an der Folge der Impfung verstorben? Rechnen wir diesen Zeitraum hoch in dem dieses passiert ist….können wir getrost ohne diese Impfung auskommen…die überlebenschancen sind deutlich höher ohne Impfung.

  2. Und morgen wird wieder irgendein “Experte” in den Medien herumheulen wie überlastet doch das arme Personal Blanco sei, wie überfüllt die Hospitäler und die Intensivstationen wären und wieviele Tote diese ach so fuchtbare Pandemie kosten würde.
    Übermorgen dann wieder so ein Artikel wie heute.
    Und nächste Woche dann wieder Heulen und Zähneklappern.
    Bis wirklich jeder Wichtigtuer seinen Senf dazu abgegeben hat.
    Unglaublich für wie blöd die uns alle halten!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.