Feuerwerkskörper reißt Kind die Hand ab

Encarnación: Obwohl das Gesundheitsministerium des Öfteren davor warnt, Kinder nicht mit Feuerwerkskörpern hantieren zu lassen kam es jetzt zu einem schweren Unfall, bei dem einem 2-jährigen Kind die Hand abgerissen wurde.

Das Unglück passierte gestern Nachmittag in der indigenen Gemeinde Mbya Guarani der Kolonie Yacu’i Guazú im Distrikt Mayor Otaño im Departement Itapúa. Ein 2-jähriger Junge ist das Opfer in dem Fall.

Angehörige des Kindes brachten es ins örtliche Gesundheitszentrum. Jedoch war die linke Hand durch die Explosion eines Feuerwerkskörpers der Sorte “cebollón“ vollständig abgerissen worden. Nach der Erstversorgung kam der Junge in das Hospital von Maria Auxiliadora, wo er stationär aufgenommen und weiterbehandelt wird.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Feuerwerkskörper reißt Kind die Hand ab

  1. 2-Jährige die von Polizisten auf dem Motorrad mitgenommen werden oder denen man Feuerwerkskörper und Feuer in die Hand drückt.
    Mangelnde Bildung ist das Eine und die Bevölkerung kann größtenteils nichts dafür, dass die Bildung von Seiten des Staates vernachlässigt wurde, aber das hat doch nichts mit mangelnder Bildung zu tun. Auch der Dümmste kann die Gefahren abschätzen. Nein, das scheint eine besondere Begabung der Paraguayer zu sein jegliche Gefahren aus seinem Geist zu verdrängen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.