Fisch für Schüler zum Mittagessen

Encarnación: Die Gemeinde Nueva Alborada hat Schulmittagessen auf Fischbasis eingeführt und ist damit der erste Bezirk, der diese Art von Gericht für Jungen und Mädchen anbietet.

In einem historischen Meilenstein hat die Gemeinde Nueva Alborada nach einer gründlichen Studie und anschließender Genehmigung durch das Ministerium für Bildung und Wissenschaft in den örtlichen Bildungseinrichtungen fischbasierte Schulessen eingeführt.

Dieser innovative Ansatz für das Schulessen wurde von der Bildungsgemeinschaft gut angenommen und unterstreicht die Bedeutung einer ausgewogenen sowie nahrhaften Ernährung für die Entwicklung der Schüler. Fischgerichte sind nicht nur eine gesunde Alternative, sondern auch ein wichtiger Schritt zur Diversifizierung der Schulverpflegung. 14 Institutionen sind Begünstigte und erreichen damit 396 Schüler. Dieses Programm kam dank der Ausschreibung der Gemeinde auf mehrjähriger Basis zustande, d. h. für 60 Tage im Jahr 2023 und 80 Tage im Jahr 2024, mit einer Investition von 659.736.000 Guaranies.

Nueva Alborada zeichnet sich als Pionier bei der Bereitstellung von Schulessen mit Fisch aus. Als Nachtisch werden die Schüler mit Honig versorgt, der von Bewohnern des Bezirks hergestellt wird, und demonstriert damit sein Engagement für die Gesundheit, das Wohlbefinden der Schüler und die Unterstützung lokaler Produzenten. Diese Initiative schafft einen Präzedenzfall in der Schulspeisung und fördert gesündere Essgewohnheiten in der Bildungsgemeinschaft.

Wochenblatt / Mas Encarnación

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Fisch für Schüler zum Mittagessen

  1. Fischstäbchen für Schüleressen während Unterrichtszeit soll für kardinale 396 Schüler:*@#Innen nur $1 Million (659.736.000 Guaranies) kosten. Momoll, dat ist günstig. Der Rest landet wohl in den Taschen der bedürftigen involvierten Staatszüchtungen. Neéeéeéeéeéeé, im Paraafric hat ein Schuljahr zwar schon 360 Tage. Abe hiesig fast täglisch 7 bis 11 Uhr Schul rechnet sich abzüglich essen, für Militärparada, Baile el Indio, Fußball üben, 1/4 Jahr Ferien, Regen, keine Lust, Tschättärä von Papá nicht angesprungen, Lehrerstreik, Cumples und Telenovelas. Also $1 Million für die zwei Wochen Schultage Fischstäbchen an der hiesig 7 bis 11 Uhr Schul für kardinale 396 Schüler:*@#Innen, dat ist schon ganz und gar unverblümt und offensichtlich erheblich signifikant korrupt.

    21
    5

Kommentar hinzufügen