Flieger, grüß mir die Sonne

San Bernardino: Es geht nicht um einen “Weltpiloten“, der als Flieger zwischen den Kontinenten unterwegs ist, sondern um sechs Flugzeuge, die sich am 15. Januar in die Luft begaben, für ein Tribut an die Piloten und historischen Stätten des Chaco Krieges.

Drei Beechcraft Bonanza, eine Cessna 152, eine Cessna 162 und eine Aviat Husky sind mit 12 Piloten an Bord unterwegs. Sie fliegen über die natürlichen Grenzen von Paraguay, die an Bolivien, Brasilien und Argentinien grenzen. Roberto Vera Vierci, ein bekannter Flieger aus dem Land, berichtete über Einzelheiten der Reise.

Die Expedition heißt “Back to Paraguay“ und umfasst etwa 3.000 Kilometer. Der Ausgangspunkt war Ybytú, in San Bernardino, der am Samstag wieder erreicht werden soll.

Zum Zeitpunkt des Interviews mit Vierci war die Hälfte der Strecke schon absolviert. „Ich wurde am 14. Januar 80 Jahre alt. Asado braten, wie jedes Jahr war langweilig, also wollten wir etwas anderes tun und so kam die Idee zustande“, erklärte Vierci.

Die Route streift den Paraguay Fluss, dann den Fluss Apa, weiter geht es zum Fluss Paraná und dann wieder über den Paraguay Fluss zurück nach San Bernardino.

Die erste Nacht verbrachten die Flieger auf der Estancia La Madrugada im Chaco, dann ging es zur Estancia Fortin La Patria. Die dritte Station zur Nächtigung war auf der Estancia des ehemaligen Präsidenten Juan Carlos Wasmosy, das weitere Ziel ist nun die Estancia La Esperanza, am Fluss Apa, die dem ehemaligen Senator Luis Alfredo Jaeggli gehört. Das Wetter war in den ersten Tagen ideal für das Vorhaben, auch bis zum Ziel dürften keine Probleme in dem Sektor auftauchen.

Noch zwei Stationen sind bis zur Rückkehr in San Bernardino vorgesehen. Das Naturschutzgebiet Bosque Mbaracayú im Departement Canindeyú und die Estancia Doña Ramonita im Departement Ñeembucú.

Alle Teilnehmer gehören dem Fliegerclub Deportivo Yvytú an. Der gleiche Verein entwickelte das Pettirossi Projekt, wobei im Jahr 2014 das Flugzeug Deperdussin rekonstruiert wurde, mit dem Silvio Pettirossi 1914 flog.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .