Flughafen Silvio Pettirossi ist überlastet

Luque: Nachdem Paraguays größter Flughafen bei einem Ranking Lateinamerikas als schlechtester abschnitt wurde bestätigte der Vorsitzende der zivilen Luftfahrtbehörde (Dinac), Carlos Fugarazzo, dass die Infrastruktur kollabiert ist und eine große Investition nur etwas daran ändern kann.

„Wir müssen realistisch sein, der Flughafen benötigt eine Investition. Die Infrastruktur an sich ist kollabiert, wir arbeiten an Vergrößerungen und so wird es Jahr für Jahr weitergehen müssen. Wir haben nicht genügend Geld für einen großen Ausbau“, sagte Fugarazzo bei einem Interview mit Radio 100.

Etwa 60% der Einnahmen wird für Löhne von insgesamt 1.400 Angestellen aufgewendet während 40% für laufende Kosten und Wartung genommen werden. Eventuell bleiben 10 bis 15% für Investitionen übrig.

„Man spürt es beim Ein- und Auschecken der Passagiere. Die Anzahl der Flughafenbenutzer stieg auf 1.000.000 im vergangenen Jahr. Für mehr ist er nicht ausgelegt“, urteilte er.

Fugarazzo erklärte jedoch auch, dass der Flughafen mit allen nötigen Sicherheitsnormen ausgerüstet und vertraut ist. Das Problem ist die 33 Jahre alte Struktur des Flughafens. Das Gebäude benötigt viel Geld zur Erhaltung.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

10 Kommentare zu “Flughafen Silvio Pettirossi ist überlastet

  1. Wie goldig…
    Flughafen Silvio Pettirossi ist mit 1400 Angestellten bei 1.000.000 Passagieren ausgelastet????

    In Karlsruhe schaffen 191 Beschäftigte ca.1,2 Mio Passagiere.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Flughafen_Karlsruhe/Baden-Baden

    1. Miha, und wieviele Leute von Fremdfirmen arbeiten zu Hungerlöhnen auf diesen Flughafen? Mit knapp 200 Angestellten hält man 24 Std. am Tag keinen Flughafen am Laufen. Das ist ausgemachter Unsinn!

      1. Hallo Buchholz,
        bevor Du hier das Mismanagement am Flughafen Silvio Pettirossi verteidigst, solltest Du vielleicht mal dorthin fahren und das „geschäftige Treiben“ zwischen den einzelnen Flügen beobachten. Da nicht einmal ein Flug pro Stunde abzuwickeln ist, wäre der Flugbetrieb mit 500 Angestellten problemlos organisierbar.
        Übrigens weis das auch die Gewerkschaft, die sich mit Händen und Füßen gegen eine Privatisierung sträubt. Sie rechnen mit der Entlassung der Hälfte des Personals im Falle einer Privatisierung.
        Gruß, Miha

        1. Es werden Löhne für 1.400 Angestellte bezahlt jedoch sind diese nicht einmal im Drei-Schicht-Dienst zugegen. Ein Staatsbetrieb mit einflussreichen Leuten im Hintergrund.

  2. Hilfe. Ich will mein Haus vergrössern, habe aber dazu leider kein Geld, obwohl ich das ökonomische Prinzip jahrelang an der Universität studiert habe. Das Problem ist, dass mein Haus schon 33 Jahre alt ist, es wird also Zeit, dass die Bevölkerung etwas spendet, denn das Geld der letzten Spendenaktion ist längst von meiner Tante und Cousin aufgebraucht. Immerhin wurde es aufgrund strategischer Planung kürzlich neu angestrichen. Wer kann Geld spenden?

  3. Manchmal fragt man sich wie das Heer von Angestellten alle auf dem Flughafen platz haben. Aber in PY ist es eben so.

    Im Kraftwerk Yacyreta sind auf der argentinischen Seite 900 Personen angestellt. Auf der paraguayischen Seite braucht man für die selbe Arbeit 2.000 Arbeiter.

    Die liberale Regierung hat in den letzten 6 Monaten 25.000 (ja sie haben richtig gelesen) 25.000 neue Staatsdiener angestellt. Alles um die Wahlen zu gewinnen.

    Dazu noch eine Zahl. Im Jahre 2008 waren 16% der Staatsdiener untereinander verwandt. Ende 2012 waren es bereits 36%. Daher sind Lohnerhöhungen im letzten Jahr bis zu 50% durchgesetzt worden. Wir befinden uns teilweise in den Händen von Staatsangestellten die oftmals nicht einmal die Zeitung lesen können.

    1. Erich,ich verstehe Ihr Kommentar nicht!Die Mehrheit der von Ihnen genannten Paraguayos,schaetze fast mehr als 90% der Bevoelkerung,verdient,wenn es gut geht,ca.3-4 USD im Tag,Kinder inbegriffen,weniger als 3 USD im Tag.Wir Auslaender,incl.Hartz-empfaenger,leben doch,verglichen mit der einheimischen Bevoelkerung,wie die „Fuersten“.Ich wurde mehr ausgenommen,von deutschstaemigen in Paraguay,bin natuerlich selber Schuld,weil ich denen zuviel traute.Die meissten von uns muessen nicht mehr arbeiten,um unsere Lebenskosten zu verdienen.Sind Sie doch froh,dass es Ihnen besser geht, aber bitte ueberdenken Sie Ihr „pauschales“ unangebrachtes Kommentar.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.