Flugzeug der Polizei muss notlanden

Villa del Rosario: Ein Flugzeug der Nationalpolizei musste am gestrigen Nachmittag auf einer Estancia im Chaco notlanden, weil der Motor mechanisch beschädigt war.

Bei dem Unfall gab es laut dem Präsidenten der Nationalen Direktion für Zivilluftfahrt (Dinac), Édgar Melgarejo, keine Verletzten.

Nach ersten Angaben fand im Gebiet von San Pedro gegen 18:20 Uhr eine Notlandung statt und zwar auf der Estancia “Aramí“, 20 Kilometer von Villa del Rosario entfernt im Gebiet des Chacos.

Bei dem Flugzeug handelt es sich um eine einmotorige Cessna 210 der Nationalpolizei. Inspektor Freddy Garcete war Pilot und Daniela Vera Co-Pilotin. Mit an Bord der Maschine war Francisco Resquín. Alle drei Personen waren unterwegs, um eine Operation zu überwachen, die im nördlichen Bereich der Region Oriental durchgeführt wurde, in der kriminelle Gruppen operieren.

Die Insassen des Flugzeugs blieben bei dem Unfall unversehrt und wurden in der letzten Nacht auf der Estancia untergebracht, die auf dem Landweg nicht erreichbar ist und sehr einsam liegt. Es wird erwartet, dass heute im Laufe des Tages ein weiteres Flugzeug dort ankommt, um die Reparatur der Maschine zu organisieren.

Der Kommandeur der Nationalpolizei, Walter Vázquez, bestätigte, dass es allen Insassen gut gehe.

„Aufgrund der Witterungsbedingungen und des Einbruchs der Nacht konnten wir noch nicht zur Estancia fliegen. Wahrscheinlich kommt ein Hubschrauber zum Einsatz, der in der Nähe verfügbar ist“, sagte Vázquez.

Wochenblatt / ABC Coloe

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Flugzeug der Polizei muss notlanden

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.