Flugzeugabsturz im Osten des Landes

Ciudad del Este: Ein Flugzeugabsturz am Montag in der Kolonie Ferrer, im Distrikt von San Cristóbal, Departement Alto Paraná, wirft Rätsel auf. Vor allem deswegen, weil keine Opfer gemeldet wurden.

Die Polizeidirektion von Alto Paraná berichtete, dass Reste eines Flugzeugs auf dem Areal des Unternehmens “Agrosilo Santa Catalina” der Gruppe Favero gefunden worden seien.

Das besagte Grundstück wurde, laut Quellenangaben, von dem Unternehmen “Tecno Tierra“, vertreten durch Giovane Dal Toe, gepachtet.

Das Flugzeug, eine einmotorige Propellermaschine, mit der paraguayischen Kennung ZP-BJD, war zerstört und lag neben einer Landstraße in der Gegend. Ein Teil des Motors, das Heckruder und ein Flügel waren auf dem Areal verteilt. Über die Besatzungsmitglieder des Flugzeugs, die es offenbar kurz nach dem Absturz verlassen haben, gibt es keine weiteren Informationen.

Andererseits wird vermutet, dass es sich um ein Flugzeug handeln könnte, das für den Transport von Drogen zum Einsatz kam und nach dem Absturz absichtlich in Brand gesteckt wurde.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Flugzeugabsturz im Osten des Landes

  1. und wer ist der Besitzer der einmotorigen Propellermaschine, mit der paraguayischen Kennung ZP-BJD???
    Das dürfte dochh in drei Tagen leicht zu klären gewesen sein – und ob da ein Flug für den Tag des Absturzes gemeldet war, oder ist das nicht obligatorisch?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.