Frau überfällt Uber-Fahrer

San Lorenzo: Eine Frau buchte eine Fahrt mit der Plattform Uber und überfiel beim Zahlvorgang den Fahrer. Jedoch konnte die Polizei die Täterin kurze Zeit später festnehmen.

Die Frau wurde am vergangenen Donnerstag festgenommen, weil sie einen Uber-Fahrer in der Stadt San Lorenzo überfallen haben soll. In ihrem Besitz fand man die Habseligkeiten des Opfers.

Die Frau forderte angeblich den Service an und als der Fahrer das Ziel erreichte, griff sie ihn an und raubte ihm seine Brieftasche. Nach der sofortigen Anzeige gelang es Polizisten, die das Gebiet patrouillierten, sie festzunehmen.

Die angebliche Räuberin hat bereits 6 Vorstrafen für verschiedene strafbare Handlungen. Im Besitz der Festgenommenen wurden die Geldbörse des Fahrers und weitere Dokumente gefunden, die das Opfer als gestohlen angegeben hatte.

Wochenblatt / NPY

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

5 Kommentare zu “Frau überfällt Uber-Fahrer

  1. Gratulation. Von 15.233 Überfällen ist hiesig Polizei doch noch die Sensation gelungen. Hattens wohl nen Extraindianer auf Fährensuche losgeschickt.

    5
    8
  2. Die gehört schon alleine wegen ihrer Schl*mpentattoos bestraft. Ich frage mich immer wieder, warum sogar manchmal hübsche Mädchen sich selber so verschandeln. In meinen Augen halbieren sie dadurch ihren Marktwert oder zerstören ihn sogar komplett. Wer sich “Schl*mpe” auf die Haut tätowieren lässt, soll sich dann auch nicht aufregen, wenn man sie nur wie eine Schl*mpe behandelt und bezahlt.
    Schöne, schlanke, junge Frauen sind Kunstwerke der Natur. Sie sind da um bewundert und geliebt zu werden. Wenn man über die Mona Lisa irgendein Schl*ampentattoo drüber stechen, wäre sie auch nichts mehr wert.

    14
    1