Frauen als Reservisten: “Siegen oder sterben“

Encarnación: Gestern, Dienstag der 24. Juli, war “Tag der paraguayischen Armee“. Dabei erinnerte man sich an die Zusage der Treue zum Vaterland, insbesondere von Frauen als Reservisten in der Armee.

Die feierliche Zeremonie fand gestern auf dem Gelände der Militärschule für Unteroffiziere (Comisoe), bei Kilometer 10, auf der Fernstraße 1 in Itapuá statt.

19 Frauen haben sich als Reservisten verpflichtet dem Vaterland zu dienen, die gestern an der Veranstaltung teilnahmen. Sie sind Fachleute aus verschiedenen Bereichen, die die Verantwortung dafür übernommen haben, dass sie bei jedem Aufruf oder jeder widrigen Situation im Land, wie im Falle einer Naturkatastrophe oder eines kriegerischen Konflikts, ihr Leben lassen.

Obwohl in Paraguay derzeit diese Situationen als sehr unwahrscheinlich erscheint, helfen Reservisten der Gesellschaft ebenfalls, indem sie diejenigen unterstützen, die sie am meisten durch soziale und solidarische Aktivitäten benötigen.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Frauen als Reservisten: “Siegen oder sterben“

    1. Wenn Du in Deutschland wärst, würdest Du bestimmt auch rot-grün wählen.
      Was ist denn für Dich so schlimm am Vaterland?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.