Freimaurer fühlen sich bedroht und wollen Abgeordnete absetzen

Asunción: Die ehemalige Staatsanwältin Rocío Vallejo (PPQ) brachte einen Gesetzesentwurf ein, der für viel Wirbel sorgt, zumindest bei denen die es betrifft. Alle Staatsanwälte und Richter die Freimaurer sind sollen von ihren Pflichten entbunden werden.

Die Gesetzesvorlage, gemeinsam ausgearbeitet von der Nationalen Kommission für die Reform des Justiz und Haftsystems, die Vallejos einbrachte, soll sie nun ihren Posten kosten, weil diese gewisse Personengruppen von wichtigen Posten Fernhalten möchte:

Absatz 12: Einer Gruppe anzugehören, deren Aktivität von der Bevölkerung nicht einfach nachvollzogen werden kann und die ihre Unabhängigkeit, Unparteilichkeit unwiderlegbar beeinflusst.

Nachdem dieses Projekt bekannt wurde, forderte Anwalt Alfredo Estigarribia López, der die Freimaurer vertritt, das Abgeordnetenhaus auf, dass sie ihren Posten verlieren soll, weil sie ihrer Arbeit nicht oder schlecht nachgeht (mal desempeño en sus funciones).

“Mit so einer Initiative will man wegen politischem Fanatismus nur den Frieden stören. Dies ist ein Ausdruck religiöser Intoleranz. Dieses Projekt würde gegen alle Artikel der Verfassung verstoßen und müsse von der Generalstaatsanwaltschaft genauestens untersucht werden. Wir bitten darum, dass alle Verantwortlichen des Projekts identifiziert werden da es sich hier um grausame Verbrechen gegen die Menschlichkeit geht“, erklärte der Anwalt.

Vallejos erklärte, “dass sich die Kommission wieder zusammensetzte und auf der Basis der schon erarbeiteten Ergebnisse weitermachte. Am Montag behandelten wir Artikel 50, wo es darum geht Richter aus einem Verfahren ausschließen zu können. Die vorherige Kommission riet dazu Absatz 12 zu einzuschließen. Uns war jedoch schon klar, dass man darunter die Freimaurer einordnen kann. Dennoch ist es das Resultat der gesamten Kommission“.

Es sieht jedoch danach aus, als ob an dem Entwurf noch etwas gefeilt wird. Dank des Einflusses der Freimaurer ist eher nicht davon auszugehen, dass der Absatz bestehen bleibt.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

11 Kommentare zu “Freimaurer fühlen sich bedroht und wollen Abgeordnete absetzen

  1. Hut ab vor dieser Dame! Endlich greift mal jemand das Thema „Freimaurerei“ auf. Tatsachen sind doch folgende: 1.) Es ist hinreichend bekannt, daß der größte Teile der Justiz in Paraguay in den Händen von Freimaurern liegt. 2.) I.d.R. operieren und agieren die Freimaurer im Verborgenen und bekennen sich nur ungern, wenn überhaupt, dazu. Lediglich ein gewisser Herr Expräsident Cartes bekannte sich vor einigen Jahren öffentlich dazu, warum auch immer. 3.) Wenn aber eine Organisation im Verborgenen operiert, dann ist sie im Grunde eine Untergrundorganisation. Wer das Licht der Öffentlichkeit scheut, hat etwas zu verbergen. 4.) Die Freimaurer behaupten von sich, daß sie „gute Werke“ für Staat und Gesellschaft tun würden. Wo bitteschön sind diese „guten Werke“ zu sehen? Kein Mensch weiß etwas davon.5.) Es ist eine Tatsachenverdrehung, wenn die Freimaurer von sich behaupten, sie wären eine Religion. Das ist absolut nicht der Fall. Was jedoch richtig ist, sie vermischen sämtliche Weltreligionen und legen die heiligen Bücher der div. Religionen bei ihren Treffen auf den Altar. Die Freimaurer sind eine sogenannt „Geheimloge“ – was bitte soll das sein? 6.) Bekannt ist auch, daß sehr viele Politiker weltweit der Freimaurerei angehören, u. a. ein Herr George Soros, der sich überall in der Welt in die Politik, vorwiegend die Flüchtlingspolitik, einmischt, ohne von irgend jemanden dazu jemals ein Mandat erhalten zu haben. Die Freimaurer sitzen sogar im Vatikan und versuchen dort in zunehmender Weise Einfluß zu nehmen. 7.) Es ist anzunehmen, daß die Freimaurer weltweit die Geschicke der Weltpolitik und die gewollte Vermischung der Nationen durch Steuerung von Flüchtlingsströme beieinflussen. Damit stehen sie im Grund nur wenige Schritte davor, eine Art Überregierung über die Nationen der Welt (Weltregierung?) installieren zu wollen. 8.) Wer innerhalb der Freimaurerloge nicht auf Linie bleibt, wird dazu gezwungen. Früher wurden die Logenmitglieder sogar mit dem Tod bestraft. Eine feine Gesellschaft ist das!

    1. Dass das religiösen Fanatikern nicht gefällt, ist schon klar. Die Idee der Freimaurerei ist, wie der Name schon sagt, eine gute.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Freimaurerei

      „Die Freimaurerei, auch Königliche Kunst genannt, versteht sich als ein ethischer Bund freier Menschen mit der Überzeugung, dass die ständige Arbeit an sich selbst zu einem menschlicheren Verhalten führt. Die fünf Grundideale der Freimaurerei sind Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität. Sie sollen durch die praktische Einübung im Alltag gelebt werden. Die Freimaurer organisieren sich in sogenannten Logen.“

      Dass die Loge hier voller Korrupter ist, wundert mich aber nicht.

      1. Wer einfach nur sagt, dass diese Grundideale utopisch sind, ist deshalb noch lange kein Fanatiker religiöser oder anderer Ausrichtung.

      2. Lies mal schön weiter bei Wikipedia, schlauer ist, jedenfalls was politische Themen betrifft, davon noch Keiner geworden.

  2. Im übrigen bleibt festzustellen, daß die angeblich so sozial eingestellten Freimaurer wenig Kritik vertragen. Gleich drohen sie massiv, so wie hier der mutigen, ehemaligen Staatsanwältin Vallejo. Offensichtlich fühlen sich die Freimaurer auf „den Schlips getreten“. Hoffentlich bleibt die Presse am Ball, wenn sie nicht gerade auch schon von Freimaurern unterwandert ist. Die Vorwürfe der Freimaurer gegenüber Vallejo sind so etwas an den Haaren herbei gezogen und konstruiert, daß es schon lächerlich ist. Wie sagte doch Jesus: „An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen“. Nun, welche Früchte brachten die Freimaurer bisher im Verlauf der Geschichte hervor? Welche Früchte bringen die überwiegend freimaurerisch tätigen Staatsanwälte, Richter und Anwälte in Paraguay hervor? Ständig hört man Prozeßverschleppungen und Gefälligkeitsurteilen. Warum können die Freimaurer diese offensichtlichen Ungerechtigkeiten nicht endlich abstellen, oder wollen sie das nicht?

  3. Nun, ich finde, es tut sich zumindest was?
    Dass hier ein kontrollierter Staat abgeschafft werden soll ist ein Anfang?
    Hut ab, die Dame lebt gefährlich?

  4. Würde auch so ein Gesetz begrüssen, von Patria Querida kommt meistens vernünftiges, nur haben sie gegen die korrupte Übermacht der Colorados und Liberalen nun mal keine Chance. Ich versteh allerdings nicht, wieso sie Payo Cubas nicht unterstützen.

    Die Freimaurer kann man ja wohl auch als exklusive Sekte (einfluss-)reicher, eiskalter Egomanen bezeichnen. Der Anwalt der dieses Gesetz allen Ernstes als ein „Verbrechen gegen die Menschheit“ bezeichnet und den Generalstaatsanwalt fordert, bestätigt das nur. Unter sich rettet der Eine den Anderen den Ar**** (die sog. Brüderlichkeit), aber das gemeine Volk muss dumm und arm gehalten werden.

    Man muss kein Prophet sein um zu wissen, dass dieses Gesetz nicht in 100 Jahren in Paraguay eine Mehrheit erreichen wird.

  5. Ein homogener Verein von Männern, sieht man bei der Kirche und Militär, das diese gerne unter sich am anderen Ufer als dasjenige des Plebs verweilen. Im Paragauy ist eine im Verborgenen operierende Korrupti-Mafia nicht ganz von der Hand zu weisen, natürlich pro Familienclan. Für ein paar durch Gras zum Trinken lethargisch wirkende Menschen natürlich schon außergewöhnlich, jedoch weckt das Wörd Plata, grati-Bier, Swudi Iglesias auf 120 dB und Streichholz noch so jede 4-Jähriger-grindsend Mentalität auf zum Irren Ivan. Die „guten Werke“ der hiesig in Schwarzarbeit tätig Freien Maurer kann man an überall antreffenden schimmlig, modrigen, rissigen, besseren Baracken bestaunen. Die Freimaurerei ist wichtig, um aus jeder Weltwirtschaftskrise gestärkt hervorzugehen, nachdem Millionen neidische Menschen ihre Immobilien, ihren Job, ihr Leben verloren haben. Im platagierigen Kongo Südamerikas wird das noch ein paar Jahrhunderte so bleiben, solange sich jeder oben erwähnten Luxus mittels Plata leisten kann.

  6. Freimaurer wer glaubt denn so einen kinderquatsch noch. Das werden halt ein paar homos sein die sich hin und wieder zur Orgie treffen.
    Wie bitte sollen ein paar aus den oberen reihen hier die Weltherrschaft an sich nehmen. Ich habe einen Richter hier kennengelernt am Flughafen von igu. Waren mit Verspätung unterwegs nach São Paulo ich bang davor meinen Anschluss nach Antwerpen zu verpassen. Da meinte er es müsste auch möglich sein mit dem Zug von SP nach Antwerpen zu fahren. Als ich denn atlantischen Ozean nannte. Meinte der es musste trotzdem irgendwie möglich sein.

  7. in Deutschland der VGLvD hat weit über 15000 Mitglieder in fünf Großlogen. Hat sich da irgendjemand mal aufgeregt? Also lasst doch die Menschen machen. Die Schaden am wenigsten !

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.