Ivanka Trump besucht Paraguay

Asunción: Die Tochter und Beraterin von US-Präsident Donald Trump, Ivanka Trump, wird im September Paraguay und Argentinien besuchen, um eine Entwicklungsinitiative für Frauen zu fördern.

Gestern gab das US-amerikanische Nachrichtensender NBC bekannt, dass Ivanka Trump, Tochter von US-Präsident Donald Trump und Beraterin des Weißen Hauses, im September nach Paraguay und Argentinien reisen wird.

Der paraguayische Präsident Mario Abdo Benítez hat auf Twitter eine Nachricht gepostet, in der er die Nachricht von Trumps Besuch sehr begrüßte.

“Die Initiative diene für die globale Entwicklung und Wohlstand von Frauen, ein Programm, das darauf abzielt, ihnen eine Berufsausbildung und Rechtshilfe zu bieten“, berichtet der Sender NBC .

Die Initiative von Trump wurde im Februar dieses Jahres mit finanzieller Unterstützung der “International Development Agency“ (Usaid) aus den USA ins Leben gerufen.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Ivanka Trump besucht Paraguay

  1. Werden jetzt die Gattinnen der Senatoren speziell gefördert?
    Was soll die Dame denen beibringen? Die wissen doch schon, wie man das nicht erarbeitete Geld am schnellsten ausgibt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.