Freimaurer infiltrieren spürbar die Justiz

Asunción: Mehr und mehr ist die Präsenz von Freimaurern im juristischen System Paraguays wahrzunehmen, denunziert die Koordinatorin der Rechtsanwälte Paraguays, Kattya González. Weil die Logenmitglieder ihre eigenen Ziele verfolgen und natürlich ihre Brüder beschützen kann man diese nicht mehr als unbefangen ansehen. Durch die Zugehörigkeit zu den Freimaurern wurde schon vielen zu Straffreiheit verholfen. Eben erst wurde Staatsanwalt Édgar Sánchez Caballero für vier Jahre zum Großmeister der paraguayischen Freimaurerloge gewählt.

Vielen Brüdern der Loge wurde unverhüllt geholfen, was laut González des Öfteren denunziert wird. Ein kleiner Fall darunter war eine Korruptionsanklage gegen Staatsanwalt Juan Claudio Gaona, die ins Unendliche hinausgezogen wurde und nun praktisch unbehandelt ausgelöscht wurde. Ein Staatsanwalt der Freimaurer kann und wird seinen Brüdern immer helfen, was ihn für den Beruf normalerweise disqualifiziert. Vom Generalstaatsanwalt oder dem Magisterrat eine Entscheidung zu erwarten ist jedoch auch zu viel erwartet, da bis in die höchsten Ränge Mitglieder sitzen.

Laut den Quellen über die die Koordinatorin der Rechtsanwälte verfügt sind die vier Minister des Obersten Gerichtshofs Freimaurer. Diese sind Antonio Fretes, José Raúl Torres Kirmser, César Garay und Miguel Óscar Bajac. Unter den Richtern sind Rubén Riquelme, Óscar Paiva Valdovinos und Delio Vera Navarro der paraguayischen Loge angehörig. Bei den Rechtsanwälten fällt Enrique Bacchetta auf, der derzeit Senator ist und in der Vergangenheit schon öfters von Korruptionsvorwürfen freigesprochen wurde. Aber auch Osvaldo Granada, Secundino Méndez und Juan Claudio Gaona gelten als Rechtsanwälte der Loge.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

8 Kommentare zu “Freimaurer infiltrieren spürbar die Justiz

  1. Die Freimaurer sind hier offensichtlich genauso entartet wie die Gewerkschaften. Freimaurerei ist entgegen allen Verschwoerungstheorien nicht per se etwas Schlechtes und Gewerkschaften sind in anderen Laendern fuer die Arbeiter da, nicht um korrupte Direktoren zu unterstuetzen.

    1. Hier in Paraguay zeigen beide Organisationen ihr wahres Gesicht einfach deutlicher.
      Auch in Europa haben die Gewerkschaften zwei Gesichter! Offiziell vertreten sie die Interessen der Arbeiter (von denen Sie auch zum Großteil bezahlt werden), in der Chefetage wird aber mit den Arbeitgebern (gegen Bezahlung von Urlauben, „Bildungsreisen“… ) immer ein industriefreundliches Ergebnis ausgehandelt. Dieser Kuhhandel beruhigt die Belegschaft für ein Jahr und hindert die Arbeiter angemessene Löhne selbst auszuhandeln.
      Die Großindustrie ist der eigentliche Nutznieser der Gewerkschaften!

  2. Das Problem mit den Freimaurern ist aber, dass Sie sich gegenseitig unterstützen, ob das immer in jedem Fall richtig ist, wage ich zu bezweifeln.
    Gerade in der Justiz sollten Sie neutral und unabhängig bleiben.

  3. Die Unterwanderung der paraguayische Justiz durch Logenbrüder ist ein alter Hut. Da es weder der Rechtsprechung noch dem gemeinen Volk etwas Positives gebracht hat, fragt sich Normalbürger wem es nutzt?

  4. Ob Freimaurer oder Amigos, korrupt sind sie doch alle. Was macht das für einen Unterschied. Justiz gibts doch hier eh nur für den mit dem dicksten Geldbeutel…

  5. Die Satanisten (Freimaurer)haben alle Schlüsselpositionen besetzt (Weltweit).

    Angenehmes Erwachen in der satanischen NWO !!!

  6. Freimaurerei ist per se nichts schlechtes, aber eine optimale Möglichkeit irgendwelche Netzwerke zu knüpfen – auch Netzwerke mit moralisch sinistren Absichten.
    Wir hatten einmal ein politisches Problem mit einer Gruppe von Baununternehmern, darunter auch ein Anwalt. Jahre später hab ich dann von einer Mitarbeiterin erfahren, dass die sch alle über die Freimaurer kennengelernt haben – die Ursache war eine Termikollision „Da kann der H nicht, da ist Loge“. Und dann meinte sie „Ja, die kennen sich alle von der Loge…“
    Rotary ist aber wohl noch schlimmer als die Freimaurer, da ist ja Wohltätigkeit die Tarnung und dahinter steht ja auch offiziell der Gedanke der gegenseitigen Unterstützung – wohl mit allen Mitteln.

  7. So wie Franky schon sagt:
    NWO (=new world order)
    Ein Katholik hat die EU Fahne entworfen. (nach Offenb.Johannes
    Frau mit Sternen )
    hinweis dazu : hl.römisches Reich (kath.)
    deutsches Reich Preussen (protestantisch)

    EU =? ()zumindest gesteuert und unberechtigt bemöchtigt BRD =GmbH
    Barak Oba besucht Papst
    u.s.w
    Uberall tauchen diese Pyramidn dinger auf
    auch bei Sparkassenwerbung

Kommentar hinzufügen