Frente Guasu aus Paraguay vertreiben: “Sie dienen nur dazu, faule Menschen aufzuhetzen“

Asunción: Der stets umstrittene José Luis Chilavert sprach vor der Situation in Venezuela und über die Position der linken Parteigruppe Frente Guasu. Er wies darauf hin, dass die Mitglieder dieser politischen Nukleation “Verräter des Vaterlandes sind“, weil sie das Regime von Nicolás Maduro unterstützen und sich gegen die paraguayische Position auflehnen.

Chilavert, Ex-Torhüter der paraguayischen Fußballnationalmannschaft, sagte, dass man als Land die Situation in Venezuela nicht betrachten könne. „Nicolás Maduro bringt Menschen um, weil sie anders denken und er tötet sie mit Hunger“, betonte er.

Chilavert erinnerte auch daran, dass schon Nicolás Maduro im Jahr 2012 während des Amtsenthebungsverfahrens gegen Fernando Lugo das paraguayische Militär “aufgewiegelt“ habe, die Offiziere jedoch aufgestanden seien und die nationale Verfassung respektiert hätten.

„Ich würde es begrüßen, wenn das ganze Volk um die Vertreibung der Frente Guasu aus Paraguay bittet. Sie sind Verräter des Landes“, sagte Chilavert in Bezug auf die Position der linken Gruppierung zur Unterstützung des Maduro-Regimes.

„Diese Charaktere können nur eines gut mache: Manifestationen. Dafür sind sie die Champions, sie dienen nur dazu, Faule aufzuhetzen“, sagte Chilavert.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

19 Kommentare zu “Frente Guasu aus Paraguay vertreiben: “Sie dienen nur dazu, faule Menschen aufzuhetzen“

  1. Dieser Chilavert hat vor ca 6 Jahren den Staat Paraguay um 17 Mio. Dollar verklagt, weil dieser eine Ausschreibung zurückgezogen hatte, bevor die Aufträge vergeben wurden. Als Begründung gab er an sich extra für diese Ausschreibung einen LKW, einen Bagger und ein Grundstück zur Lagerung von Baustoffen gekauft zu haben. Und genau dieser Mann nennt andere “ Verräter des Landes „. Unglaublich aber wahr.
    Hauptgefreiter Asgard. Kompliment !!!….zum ersten mal ein Kommentar ohne Rechtschreibfehler. Sehr gut.

    1. Was wollen Sie mit Ihrem Kommentar nun zum Ausdruck bringen? Daß Maduro etwa ein lieber, guter Staatsregent ist, der nur das Beste für sein Volk will und von den ach so bösen Amerikanern nur daran gehindert wird? Und im übrigen, Ihre Kommentare strotzen auch nicht gerade von fehlerfreier Grammatik. Immer wenn so manchen Zeitgenossen in diesem Forum die Argumente ausgehen, greifen zu persönlichen und dummen Beleidigung. Für mich unterste Schublade des Anstandes.

    2. Politischen Nukleation

      Antworten

      Hahahahahaha, super Kommentar, jetzt musste ich aber wirklich lachen (ab dem Kompliment, wobei mir bei längeren Kommentaren auch des Öfteren Rechtschreibfehler unterlaufen).

  2. KERNPROBLEM ist die Allianz der Liberalen mit diesen Linken. Die Liberalen sind eigentlich nicht links, haben aber nach 60 Jahren ¨2te Geige¨ einen Komplex gegenueber den Colorados. Menschlich verstaendlich, fuehrt aber zu einer gefaehrlichen Spaltung des buergerlichen Lagers aufgrund irrationaler Effekte, erinnert eher an die ewigen Rivalen Olimpia und Cerro im Fussball. Zudem wollen sie um jeden Preis an die Fleischtoepfe und koennen das nur mit den Linken, weil niemand eine Allianz der eigentlich ideologisch aehnlichen buergerlichen Parteien auch nur erwaegt..
    Ohne die Liberalen sind die Linken in PY chancenlos, vor allem nach der Erfahrung in Venezuela (und Brasilien und Argentinien) werden nur ganz verbohrte noch auf die Linke setzen.
    Das Land kan nur vorankommen, wenn sich die Colorados einigen (die 2 Fluegel), die Korruption zumindest reduzieren und mit den Liberalen eine Allianz bilden (und Patria Querida, eine Partei, die eher rechtsliberal und weniger korrupt zu sein scheint). So haette man absolute GOBERNABILIDAD und die Linke waere dauerhaft bedeutungslos.

  3. @ Simpel Dumpel…erst lesen, dann kommentieren. Aber dennoch, danke für deinen christlichen Kommentar, ohne jegliche Beleidigung.

    1. Haha, ausgezeichnet. Setzen: Note sehr gut! Mannilein denkt und liest nie richtig. Er fantasiert und kräht nur. Daher setzen: Note mangelhaft.
      Vergeben vom angeblichen Professorchen aus Caacupe

  4. Grundsätzlich verstehe ich die Ablehnung von Parteien, die sich mehr für das Ausland oder für Ausländer als für das eigene Land und die eigenen Leute interessieren. Die Frage ist für mich aber der Grund der Ablehnung. Hier ist es eindeutig, Tio Sam ruft und daher schreie ich hier. Der typische moderne humane Internationalismus also Vasallentum. In Paraguay speziell gibt es so viel zu tun, dass die Politicos und andere also auch Ex Torhüter keine Zeit hätten sich für Venezuela zu interessieren weil Washington anruft. Dem Öl ist es nämlich egal wer es kauft oder verkauft und um was anderes geht es hier nicht.

    1. Und wenn dem so wäre? Wo ist das Problem? Besser ist doch allemal, daß die USA und damit der Westen insgesamt sich den Zugriff auf die Ölvorkommen sichern, anstatt die Unruhestifter Rußland, China, Türkei oder der Iran! Wo stehen Sie denn? Im eigenen westlichen Lager dessen Nutznießer Sie ja auch jeden Tag sind, oder auf der Seite der uns nicht gut gesonnenen „Feinde“? Mir scheint, hier ist im Denken etwas in Unordnung geraten oder die Logik ist abhanden gekommen. Und schlußendlich: Besser ein „Vasalle“ der USA als ein Vasalle Rußlands, Chinas o.ä. lupenreinen Demokratien. Vorzugsweise natürlich niemandens Vasalle . aber ist das realistisch?

      1. Wer ist denn der Eigentümer des Öls? Was gibt irgend jemandem das Recht sich den Zugriff auf fremdes Eigentum zu sichern? Die nationale Sicherheit der USA, rechtfertigt wohl jedes Unrecht.
        Wenn ein Land mit Ölvorkommen nicht an die USA verkaufen will, ist es dessen gutes Recht.
        Eher ist Ihr Weltbild und das Ihrer geliebten USA etwas in Unordnung.

      2. Niemandes Vasalle ist schwierig. Ja da bräuchte es dann ein Vereintes Europa, aber eben nicht mit westlicher USA Ausrichtung. Für dieses wäre ich und ginge es nach mir, dann auch keine monotheisistische Ausrichtung. Die Logik sagt, dass Vasall der USA sein heisst islamisiert zu werden. Man schaue sich einmal um, man findet kein Gegenbeispiel. Es ist überall das gleiche und das wäre für mich schlimmer als alles andere. Auch in anderer Hinsicht, jeder weiß was ich hier meine, profitiere ich als heterogener Mann von westlichen Werten nicht. Ich werde sogar noch als Feindbild gesehen. Daher nein zum Vasall USA, so abwegig und verrückt das auch auf den ersten Blick klingen mag.

        1. Mannilein nimmt gewiss keine Drogen, als Laienprediger darf er das nicht. Aber sicher fehlen ihm irgendwo einige Lüsterklemmen, damit die Drähte wieder richtig zusammenfinden.

          1. Meinen Sie, der ist dauerhaft geistesgestört?
            Mein Eindruck ist, dass er doch manchmal lichte Momente hat.
            Mir fällt gerade nicht der Name für diese Krankheit ein.

  5. Hier kann jeder sehen was er will.Fakt ist Maduro ist gewählt.Ich möchte das Kasperle Theater sehen, wen Lindner,Wagenknecht,Weidel die Merkel zum Teufel jagen und Regierung übernehmen.
    Hier wiederholt sich die deutsche Geschichte in Südamerika, die SED in der DDR wurde Sturmreif von gut Organisierten NGO’s Sturm reif geschossen.
    Guaidó der Mann aus den Volk,Papa in Spanien Taxifahrer ist nicht anderes als ein Steigbügelhalter/Platzhalter
    aus der zweiten Reihe wie in der DDR.Nach den II.Wk. war es in der Ostzone nichts anders,Nazi haben es aufgebaut, sie wurden Ausgebootet/Ausgetauscht.Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan. Nichts Neues!
    Nach den Wahlen sitzen die Platzhalter der USA/der Konzerne wieder in Amt und würden
    Russland und China werden die Klappe halten solange die Kredite weiter bedient werden.
    Maduro ist doch nicht für alles der Sündenbock,das sie die heiligen USA und einige Konzerne sie führen einen Wirtschaftskrieg gegen Venezuela.Das ist die Ursache für das viele Leid des Volkes!
    Hier geht es nur Rohstoffe und Russland und China etwas weiter von USA fort zu bekommen.

  6. Politischen Nukleation

    Antworten

    Ja, erst einmal hallo, ich wusste gar nicht ob Sie es schon wussten, aber ich bin ja auch gelernter Bußchauffeur mit Nebenfach investigativer Kommentarschreibus. Ihr nächster fähiger Präsident.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.