Friedmann wieder auf seinem Posten als Gouverneur

Villarrica: Nachdem die Demonstranten am gestrigen Nachmittag die Hürden bezwangen und in den Sitz eindringen konnten hielten die Ratsmitglieder eine Sitzung ab, in der sie Friedmann erneut zum Gouverneur machten.

Die herbeigerufenen Abdo Benítez Anhänger aus Coronel Oviedo und Paraguarí marschierten erst durch die Stadt und betitelten Cartes als Diktator. Später drangen sie in den Gouverneurssitz ein. Dabei kam es zu einigen wenigen Verletzten in den eigenen Reihen.

Die Cartes Presse sieht in Mario Abdo Benítez nicht nur ein Unterstützer des Kongressbrandes sondern fragt sich nach dem gestrigen Vorfall was er wohl bei der anstehenden Niederlage am 17. Dezember machen wird.

Einmal im Gebäude wurde zu einer außerordentlichen Sitzung des Departementsrates gerufen, bei der Rodolfo Friedmann als einziger Gouverneur ratifiziert wurde. Nachdem sich das Blatt schon des Öfteren zu Gunsten des einen oder anderen wendete, ist auch hier erst Ende mit den Intrigen, wenn die Amtszeit endet.

Wochenblatt / Abc Color / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Friedmann wieder auf seinem Posten als Gouverneur

  1. Das wievielte Mal jetzt?

    Aber er ist der gewählte Gouverneur und nicht irgendeine Marionette namens Chavez.
    Lässt tief blicken dass die Colorados intern zerstritten sind. Aber zurücktreten tut natürlich keiner. Zu lukrativ ist der Posten als Diputado, Senator oder Bürgermeister irgendeiner Stadt. Da wirft man seine Prinzipien auch mal über Bord.

Kommentar hinzufügen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.