Zur Sicherung der deutschen Kultur

Kolonie Independencia: Am kommenden Wochenende findet am DSI ein Frühlingsfest und Heiratsmarkt statt, bei welchem auch die Sicherung der deutschen Kultur im Vordergrund steht. Jeder der Interesse hat, ist dazu herzlich eingeladen.

Das Fest findet ab 09:00 Uhr am Samstag, den 09.10.2021, am Deutschen Sportplatz in Independencia statt. Im Norden wird das Frühlingsfest auch Heiratsmarkt genannt. Im Zuge dessen wird etwas Spezielles für Singles vorbereitet.

Getränke und Speisen sind vor Ort erhältlich, zudem gibt es Musik, Tanz und einen Viehmarkt. Ab 18:00 Uhr gibt es eine Party mit dem Discjockey Dirk. Um Mitternacht ist das Fest beendet, weil am folgenden Tag Wahlen stattfinden. Wer also auf der Suche nach der besseren Hälfte ist und deutsche Kultur, als Mindestanforderung, im Hinterkopf hat, wird da sicherlich auf seine Kosten kommen.

Der Eintrittspreis beträgt 30.000 Guaranies. Wer in Tracht oder Dirndl kommt hat freien Zutritt zum Festgelände und muss nichts bezahlen. Kinder bis 6 Jahre haben ebenfalls freien Eintritt, bis 14 Jahre 50% Ermäßigung.

Für Rückfragen steht Tanja unter der Telefonnummer 0992 402713 (auch WhatsApp und Telegram) zur Verfügung.

Wochenblatt

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “Zur Sicherung der deutschen Kultur

  1. Man o man, die einigen Events hierzulande sind Fest, Fest, Fest. Wie wäre es mal mit ner Partie Hockey? Ist ein Sportverein imstande so etwas zu organisieren? Nebenbei geschrieben hat Hockey auch etwas mit Sport zu tun, was mir bei Dirndl und Müllerbrei neu wäre.

  2. Was ist wenn eine Person ohne Brueste im Dirnd’l erscheint? Gibts dann auch eine Freikarte?
    Jetzt werden schon Genitalien als “deutsche Kultur” verkauft.
    Klar, kommt das gut an bei den Paraguayern da sie so an “la rubia” rankommen und so ne weitere Trophaee aufweisen koennen. Das foerdert das “deutsch paraguayische Kulturverstaendnis und ein Kulturen”.
    Ich bin mir ziemlich sicher die Zensur von mir geschieht auf Weisung vom deutschen Kulturattache. Die Rede- und Schreibfreiheit kuemmert ad hoc niemandem ausser es geht gegen die Gruenen und Liberalen.
    Bei Mangelnden anderen Kulturunterschieden so erhebt man eben Bier und hochgedrueckte Genitalien als Deutschlands Weltkulturerbe der UNESCO – eher Weltprimatenerbe.

  3. Es sind immer die gleichen negativen Kommentare von den gleichen Misantropen mit den gleiche Fake Namen. Die Deutschen sollten stolz auf ihre Kultur sein und das sie die hier noch ausleben können. Die Bier und Pool Fraktion mit viel Langeweile würde so etwas nicht auf die Beine stellen können.

  4. @Vladislav et al.
    Aus ihrem Kommentar kann man herauslesen, dass sie zwar diese Poolkultur und Nacktmodus ausleben wollen aber keine Kritiken daran erlauben wollen. Das ist typisch die heutige Woke Kultur und grüne Praxis. Der eigene Mist soll erlaubt sein aber beim geringsten Bibelzitat bekommense sofort ne Leberzerrhose und dulden nichts anderes. Glauben sie denn mir gefällts wenn ich den Tag über halb heraushängende Brüste sehen müsste? Das ist nicht normal ausser in einer Nudistenkolonie.

    1. Dieses ist nur ein weiteres Fake -von bla bla-Profil von einem dieser Pool Dadys. Einer derer, die Lesen aber nicht verstehen können. Schade um die Zeit die einem diese Misantropen stehlen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.