Führungskraft eines Automobilunternehmens wegen sexueller Belästigung einer Mitarbeiterin angeklagt

Ciudad del Este: Der Angeklagte, der zwei Jahre lang als Chef des Opfers im Verwaltungsbereich tätig war, ist auch der Bruder des Eigentümers des betreffenden Unternehmens.

Die Anzeige wurde vom Opfer eingereicht, das angab, dass die Belästigung systematisch zwei Monate vor Einreichung der Strafanzeige bei der Firma “HVN Automotores“ in Ciudad del Este stattgefunden habe.

Der Angeklagte, der zwei Jahre lang als Chef des Opfers in der Verwaltung tätig war und außerdem der Bruder des Eigentümers des betreffenden Unternehmens ist, hätte die Mitarbeiterin wiederholt sexuell belästigt, obwohl er verheiratet war und wissend, dass das Opfer auch in einer Beziehung war.

In der Anklageschrift findet sich eine ausführliche Aussage des Opfers und weiterer Mitarbeiter. Zusätzlich zu den medizinischen Berichten und psychologischen Behandlungen, die die betroffene Person infolge der sexuellen Belästigungen erhalten hat.

Der Staatsanwalt forderte die Anwendung alternativer Maßnahmen für den Angeklagten, der bestimmte Verhaltensregeln einhalten muss, wie z. B. die Festlegung und Aufrechterhaltung einer bestimmten Adresse für alle rechtlichen Zwecke, die Verpflichtung, das Land nicht zu verlassen und für eine angemessene Kaution selbst oder durch eine andere zahlungsfähige Person zu sorgen.

Wochenblatt / Hoy

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

12 Kommentare zu “Führungskraft eines Automobilunternehmens wegen sexueller Belästigung einer Mitarbeiterin angeklagt

  1. Wozu soll man überhaupt noch Frauen einstellen, wenn man die nicht einmal mehr begrabschen darf?
    Frauen haben ja ohnehin schon nicht gerade viele Kernkompetenzen. Sie sind schwächer als Männer, leisten also deutlich weniger Arbeit, sie sind dümmer als Männer, weil sie ein viel zu kleines Gehirn haben, aber sie wollen das gleiche Geld verdienen.
    Frauen müssen ihre Nachteile nun einmal mit der wohl einzigen Kernkompetenz die sie im Arbeitsleben haben ausgleichen und diese Kernkompetenz sind ihre Möpse.
    .
    Als Frau seinem Chef zu sagen, dass er nicht mal anfassen darf, gleicht einer Arbeitsverweigerung!

    21
    14
    1. Weiß nicht, ob dein Geschreibsel Ironie ist, aber fändest du es auch geil, wenn du als 20-jähriger junger Mann von einer 50-jährigen dicken Frau angetatscht wirst? Anzügliche Bemerkungen von dieser bekommst? Oder von einem homosexuellen Chef?

      Ich kenne zwei paraguayische Frauen, die im Arbeitsplatz von ihren Vorgesetzten missbraucht wurden, das ist purer Machtmissbrauch, da die jungen Mädchen häufig aus Sorge vor Jobverlust nichts sagen.

      21
      3
      1. Zitat: “Weiß nicht, ob dein Geschreibsel Ironie ist”
        Das wird wohl mein Geheimnis bleiben. Wenn ich Dir das sagen würde, dann müsste ich in Zukunft vielleicht auf Deine geistreichen und moralisierenden Antworten verzichten.

        10
        10
        1. Moralisierend..soso.
          Dann lass ich es lieber gleich mit den Antworten. Will ja deine Idylle mit Wein und Weib nicht miesmachen.
          Übrigens: Gute Ironie ist nicht gleich plumpe Übertreibung.

          4
          1
          1. PS: Es geht nicht nur um Frauen.
            Ich bin eigentlich ein kinderlieber Mensch. Meine Neffen haben ich früher immer gebabysittet. Ich habe sie auch gewickelt und bin dabei bepinkelt worden.
            Ich habe mit denen auf dem Boden gesessen und als erwachsener Mann mit denen Lego gespielt, oft stundenlang.
            .
            Ich liebe Kinder, hätte gerne mehr gehabt, aber es hat nicht sollen sein.
            .
            Nun ist es aber so, dass ich mich schon oft sehr unwohl gefühlt habe, wenn man z.B. ein süßes Kind an der Supermarktkasse sieht.
            Ich denke dann immer: “Ja nicht angucken, nicht anlächeln, einfach ignorieren”.
            Weißt Du warum?
            Weil Frauen und die Gesellschaft im Allgemeinen Männer für potenzielle Kinderschänder, Vergewaltiger hält. Lächelst Du im Supermarkt ein Kind an, dann kannstDu in den Gesichtern der umherstehenden Weiber sehen, wie sie denken: “Oh vorsicht, ein Mann.”
            .
            Sprich nicht mit fremden Männern, wird den Kindern beigebracht. Denn die wollen den Kindern ja alle was böses. Dass nur ein einziger Mann von vielleicht 100.000 ein Kinderschänder ist und von den übrigen 99.999 Männern die Hälfte vielleicht nur kinderliebe Männer sind, das sagt den Kindern keiner. Es sagt auch keiner, sprich nicht mit fremden Frauen.
            Nein, man warnt immer nur vor den fremden Männern.
            .
            Hat ein Mann zufällig den gleichen Weg wie eine Frau, dann bekommt die Frau Angst und fühlt sich unwohl, weil der Mann hinter ihr hergeht. Ja auch das ist schon se*uelle Belästigung eine Frau zu “verfolgen”.
            Dass nur ein Mann von vielleicht 10.000 ein Vergewaltiger ist und die übrigen 9.999 vielleicht einfach nur nach Hause wollen, zu ihrer Frau und Kindern, das geht den verfolgten Frauen nicht durch den Kopf.
            .
            Ich werde als Mann in der heutigen Gesellschaf als potenzieller Vergewaltiger und Kinderschänder dargestellt.
            Und genau deshalb gehen mir solche Gedanken durch den Kopf, dass ich einem süßen Kind im Supermarkt keine Aufmerksamkeit schenken darf.
            .
            Diese männerhassende Gesellschaft ist zutiefst pervers und entartet!!!

          2. Noch ein PS:
            Wenn ich in diesem Forum Männer kritisiere, dann geht mein KOmmentar für gewöhnlich auch durch. Wenn ich hingegen Frauen kritisiere, bin ich desöfteren hier schon zensiert worden. Und zwar grundlos! Und entgegen der Forenregeln!
            Aus reiner Willkür!
            .
            Wenn Du wissen willst wer in wirklichkeit die Macht hat, dann frage Dich, wen Du nicht kritisieren darfst.

      2. Du kennst 2 Frauen, die das behaupten. Ich nehme an es ist so.
        Wenn jungen Männern das passiert, passiert gar nichts. Das ist das nächste von x Gesetzen, die zu 99.x % nur für Männer gelten während Frauen sich da so gut wie keine Sorgen machen brauchen. Und ein Jobverlust ist für Männer, die nur nach ihrem Gehalt, beruflichen Karriere und Vermögen beurteilt werden ein wesentlich größeres Problem als für Frauen.

        10
        1. Völlig richtig was du sagst. Männer müssen deutlich mehr ertragen im Beruf als Frauen. Ich bin auch kein Verteidiger der belästigten Frauen, sondern ein Verteidiger der Menschenwürde. Niemand darf am Arbeitsplatz belästigt oder ausgenutzt werden. Ich und viele andere wurden auch schon psychisch gemobbt am Arbeitsplatz von einem Ranghöheren. Das ist so dreckig und deswegen fühle ich auch mit Frauen mit, die Opfer solchen Machtmissbrauchs sind.

          5
          1
      3. Ich glaube schon, dat @”Onkel Nick” dat ironisch gemeint hat. Schlimm sind ja nicht die, die in einem Forum so einen ironischen Kommentar schreiben. Die Schweine, die Frauen belästigen, die werden nix in einem Forum schreiben.
        Persönlich denke ich, dat wir Menschen halt immer noch viel von den Tieren haben und der Sexualtrieb hoch ist.
        So werden es halt alle versuchen, können ja auch nix machen, wenn gerade alto Nivel de Ormonas. Geht den Eingeborenen ähnlich wenn gerade mucho Calor und Streichhölzlfinger Entzugserscheinungen haben. Da wird dann halt einfach der Shwuddeli-Iglesias-120dB-Abgeshwuddeli-Hui-Ghettoblaster in den Vorgarten gestellt und abgeshwuddeli-huiet.
        Persönlich finde ich hat da abe alles seine Grenzen. Bei mir war dat imme schon so, wenn ich einer Frau meine Aufwartung gemacht habe, diese abe nicht erwidert wurde, dann macht es ja keinen Sinn.
        Ok, ich MUSS zugeben, dat ich weder finanziell noch beruflich jemals in einer Machtposition stand. Sexuell wurde ich von solch Menschen in Machtposition auch nie belästigt. Abe die Ausnutzung von Machtposition habe ich, als Mann, mit fatalen Auswirkungen schon oft und deftig zu spüren bekommen.
        So kann ich deinem Kommentar nur beipflichten: Viele Frauen werden sexuell und auch anderweitig belästigt, ausgebeutet und der Job gekündigt.
        Wie oben geschrieben, gilt für uns Menschen halt immer noch eines der fundamentalen Grundgesetze von Leben: Nur der stärkere überlebt (und dat hat sehr viel mit Machtposition zu tun).

      4. PS Trotz allen netten Menschen – so wie ich – mit denen ich es schon zu tun hatte, habe ich auch ohne Machtposition bis heute überlebt. Natürlich mit mehr Glück als einer der im Lotto gewonnen hat. Also an der Stärke kann es nicht liegen.

  2. Die Selbstbestimmung der Frau ist für mich Unantastbar! Das ein Mann es versucht ist ganz normal und gehört dazu genauso wie eine Frau sich Rausputzt um Aufzufallen. Doch anfassen geht geht gar nicht, zum Anderen was soll das für ein Arbeitsverhältnis sein ? Der Respekt der Angestellten geht doch verloren weil Frauen meinen Rechte ableiten zu können wenn sie sich Hingegeben haben. Also ein echter Chef lässt es gar nicht soweit kommen.
    Man sollte aber auch einmal bedenken das viele Frauen es drauf anlegen durch Auftreten wie bei einer Modenschau ,da bin ich der Meinung das Sauber und gut gekleidet ein Muss ist aber aufgestylt wie eine Frau die auf Beutefang ist sollte aus den gleichen Gründen des Respektes nicht sein. Um Allen Missverständnissen vor zu beugen.

    14
    1

Kommentar hinzufügen