Fünfjähriges Mädchen im Pool ertrunken

Ñemby: Im Stadtteil Mbocayaty geschah am gestrigen Abend ein großes Unglück, als ein 5-jähriges Mädchen im Haus-eigenen Pool ertrank.

Am gestrigen Abend um 22:00 Uhr erfuhr die Polizei von einem Vorfall, bei dem ein kleines Mädchen aus der Obhut der Eltern verschwand. Während die Mutter, eine Ärztin bei einer virtuellen Weiterbildung im Haus beschäftigt war und der Vater das Fitnessstudio schloss, verschwand das Mädchen im Hinterhof des Hauses. Später, als beide Elternteile nach ihr suchten, fanden sie sie im Pool mit dem Mund nach unten treibend. Ohne zu wissen wie lang sie da war, fuhren sie sie ins örtliche Krankenhaus, wo jedoch leider nur noch der Tod festgestellt werden konnte.

Immer wieder werden Schwimmbäder zu tödlichen Fallen, weil die Eigentümer entweder keine Netze oder Planen darüber spannen, wenn sie nicht genutzt werden. Ganz besonders mit kleinen Kindern darf eine Umzäunung nicht fehlen.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Fünfjähriges Mädchen im Pool ertrunken

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.