Fußballspieler stirbt auf dem Spielfeld

Natallicio Talavera: Ein junger Fußballspieler starb gestern, als er mit seinen Freunden in der Stadt Natalicio Talavera, Departement Guairá, ein Freundschaftsspiel austrug. Die Todesursache ist noch nicht genau geklärt.

Bei dem Opfer handelt es sich um den 20-jährige Julio Arrúa, Fußballspieler des Club Guaraní aus Natalicio Talavera.

Den ersten Berichten zufolge hatte der junge Mann anscheinend einen Herzinfarkt, als am Nachmittag dieses Sonntags ein Freundschaftsspiel stattfand.

Aus der Gegend teilten Bewohner und Freunde des Toten mit, dass der junge Mann zuvor keine Anomalien aufwies und sich in einem guten gesundheitlichen Zustand befand. Jeder war überrascht, als er auf dem Spielfeld plötzlich zusammenbrach und anschließend starb.

Der Vorfall sorgte für große Aufregung und Bestürzung in der Stadt.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Fußballspieler stirbt auf dem Spielfeld

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.