Gebärmutterhalskrebs: HPV-Impfung rettet Leben

Asunción: Vorgestern wurde der “Internationale Tag der Aufklärung über das Human Papillomavirus (HPV)“ begangen, das für die Erkrankung von etwa 20 Frauen pro Woche mit Gebärmutterhalskrebs in Paraguay verantwortlich ist. Eine Impfung in dem Fall kann das Leben retten.

Die Hauptbotschaft ist, dass mit einer Früherkennung diese Erkrankungen vermieden werden können.

Dr. Alicia Pomata, Direktorin des Programms zur Prävention und Erkennung von Brust- und Gebärmutterhalskrebs (Pronac), sagte, dass dieser Monat ganz der Aufklärung gewidmet sein werde, da Gebärmutterhalskrebs völlig vermeidbar ist.

Dr. Soraya Araya, Direktorin des Erweiterten Impfprogramms (EPI), erklärte, dass HPV, die Hauptursache für Gebärmutterhalskrebs und andere Krebsarten sei und durch den Impfstoff, “der zu 98% bis 100% sicher und wirksam ist“ sowie bei Mädchen zwischen 9 und 14 Jahren angewendet wird, verhindert werden kann.

„In diesem Monat werden wir in Schulen Impfungen durchführen, mit vorheriger Genehmigung der Eltern und der HPV-Impfstoff wird in den Impfzentren des Ministeriums erhältlich sein“, sagte sie.

Bis heute wurden mehr als 71.700 Mädchen geimpft. Dieses Jahr will man diese Zahl noch weiter übertreffen. Sie stellten auch fest, dass 60% der Frauen, bei denen Gebärmutterhalskrebs festgestellt wird, noch nie einen Pap-Test gemacht haben. Sowohl der Pap als auch der Impfstoff können verhindern, dass Gebärmutterhalskrebs zur zweithäufigsten gynäkologischen Todesursache im Land wird.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Gebärmutterhalskrebs: HPV-Impfung rettet Leben

  1. 20 pro Woche! Ja, das ist viel. Dennoch würde ich als Frau eher einmal pro Jahr diesen PAP-Test machen lassen als impfen, wenn er nur 98% sicher ist. Frau kann ja nie vorher wissen, ob sie zu den zwei von hundert gehört. Ich meine, man könnte sich auch gegen alles und jeden impfen lassen. Dann gibst den Löffel ab an den vielen Impfungen, die Aluminium, Schlümpfe und Streichhölzerschwefel und anderes enthalten sollen. So gesehen: Beim Seitensprung einen Gummi drum. Und einen Apfel pro Tag. Wie @Franz schreiben würde: «Leute, bleibt locker… und bleibt gesund».

  2. In mehreren Ländern weltweit ist diese Impfung verboten worden und das nicht gestern, schon seit langem, weil es zu massivsten Nebenwirkungen kam. Aber in Paraguay ist die Impfung zu 98% mindestens sicher. Aha…naja dann, wenn es die „Spezialistin“ erzählt, muss es ja stimmen.
    Jeder hat die Pflicht, sich selber zu informieren. Das ist eine Holpflicht, nicht der Staat hat eine Bringschuld.
    https://www.zentrum-der-gesundheit.de/gardasil-hpv-ia.html‘
    https://www.focus.de/gesundheit/experten/haack/45665-krank-durch-hpv-impfung_id_5816357.html

    P.S. Anstatt dass ich irgendwelche ominösen Viren vorbeuge, zu denen es bis heute keinen wissenschaftlichen Nachweis gibt, behandle ich dann lieber die Krankheit konkret, sollte sie denn überhaupt auftreten. Und jeder Krebs ist mit einfachsten Methoden heilbar, aber da verdient eben die Pharamindustrie nix….

  3. Diese Gebärmutterhalskrebsimpfung war auch ganz groß medial in Deutschland. Tauchte ganz plötzlich auf – diese Geschichte – vor ein paar Jahren. Und jetzt hat man das hier her gebracht. Impfung Impfung über alles. Das ist ganz schrecklich. Es werden wohl Kinder geimpft, die gerade in dem Alter sind, wo sie sich zur Frau entwickeln. Weiß man, was in diesem Impfstoff drinn ist? Quecksilber, Aluminium??

  4. FAQ Impfstoffe
    https://www.basg.gv.at/konsumentinnen/wissenswertes-ueber-arzneimittel/arzneimittel/impfstoffe/faq-impfstoffe
    Aluminium in Impfstoffen
    https://www.infovac.ch/de/faq/aluminium-in-impfstoffen
    Hier finden Sie eine tabellarische Übersicht über die wesentlichen Inhaltsstoffe einer Auswahl der in Deutschland für Kinder zugelassenen Impfstoffe.
    https://www.impf-info.de/die-impfungen/inhaltsstoffe.html

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.