Geschäftsmann von Polizisten entführt?

Ciudad del Este: Familienangehörige von Rubén Jaquet (28) denunzierten sein Verschwinden seit dem vergangenen Freitagabend. Zu diesem Zeitpunkt aß er mit seiner Ehefrau zusammen in einem Fastfood Restaurant. Später entschuldigte er sich für einen Moment und ging nach draußen, wo er mit anderen Personen wegfuhr. Laut seiner Ehefrau wartete sie bis 22.00 Uhr da aber er kam nicht zurück. Außerdem vermutet sie, dass es sich um zivile Polizisten der Drogenfahndung handelt die ihn entführen.

Vor einigen Tagen wurde sein Haus anscheinend erfolglos von Uniformierten auf Drogenfahndung untersucht. Jedoch hatten die Polizisten ihn inhaftiert und später wieder freigelassen in Verbindung mit der Forderung von 5.000 US-Dollar, damit er in nicht zurück ins Gefängnis muss.

Die Sektion Drogenfahndung der Nationalpolizei bestritt die Durchsuchung des Hauses sowie die Verhaftung bzw. Entführung von Jaquet. Die Staatsanwältin Carolina Rosa Gadea wurde mit den Ermittlungen in dem Fall beauftragt.

Polizisten von diversen Einheiten arbeiteten schon in der Vergangenheit für Drogenbosse um die Macht zu stärken und ungewollte Konkurrenz auszulöschen.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.