Gestohlenes Motorrad per GPS wieder aufgetaucht

Asunción: Ein junger Mann war gestern auf einer Geburtstagsfeier. Als er wieder heimfahren wollte war sein Motorrad verschwunden. Jedoch gelang es ihm, es wieder zurückzuholen.

Fabio Britez war das Opfer von einem Motorradddiebstahl im Stadtviertel San Antonio vergangene Nacht. Jedoch verfügte das Zweirad über ein GPS-System. Mithilfe dessen fand Britez sein Gefährt in einem Hinterhof ganz in der Nähe des Tatorts, ebenfalls im gleichen Stadtviertel.

Der Eigentümer von dem Anwesen ist Martin Ramón Bareiro. Er behauptet, nicht zu wissen, wie das Motorrad dort hingekommen sei. Es leben viele Menschen in dem Mietshaus.

Das 1. Polizeikommissariat aus Asunción nahm nun eine Identifizierung aller Bewohner vor und untersucht den Fall. Keiner jedoch gibt eine Beteiligung an dem Raub zu.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Gestohlenes Motorrad per GPS wieder aufgetaucht

  1. So kann das ja nichts werden! Man befragt doch nicht die Bewohner des Hauses, wer das Motorrad gestohlen hat. Natürlich wird das niemand zugeben und gehört und gesehen hat auch niemand etwas. Es hätte vollauf genügt das Anwesen zu beobachten und abzuwarten, wer mit dem Motorrad fährt. Eine Logik ist das!

  2. Das bekommst Du fast überall im Internet. GPS (Tracker-Ortungs-Module)Die Gps-Geräte sind immer kleiner Geworden.
    Die werden mit Zündung/Batterie gekoppelt.Es gibt für die Forstwirtschaft ganz kleine Dinder, die werden zwischen die Rinde geschlagen.Nicht zu sehen.Bewegt sich der Stamm, schleck der Sensor an, der Eigentümer dann bescheid,sein Holz wird geklaut.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.