“Schwarze Witwe” am Flughafen verhaftet

Luque: Am vergangenen Samstag wurde eine Witwe am Flughafen Silvio Pettrirossi verhaftet, nachdem sie, auf der Flucht, wieder nach Paraguay einreisen wollte.

Daisy Juanita Ríos Medina (45) wird beschuldigt sich ihren Mann, Darío Brítez am 13. August 2011 per Auftragsmord entledigt zu haben. Zum Tatzeitpunkt war sie in ihrem Geschäft in Ciudad del Este und hatte demnach ein Alibi. Einer der Täter, Marcial Fernández Benítez, wurde Tage nach dem Auftragsmord geschnappt und sagte aus, von der Ehefrau 100 Millionen Guaranies erhalten zu haben, um Darío Brítez umzubringen. Er wurde zu 30 Jahren verurteilt und floh vor zwei Jahren aus dem Gefängnis. Als sich die Witwe in Untersuchungen verwickelt sah floh sie nach Spanien. Auch ein internationaler Haftbefehl nützte nichts, da man sie nicht aufspüren konnte.

Von Europa aus bastelte sie an einer Strategie um wieder nach Paraguay zurückzukehren und ordnete über Mittelsmänner an, ein Schreiben der Richterin Fátima Burró zu fälschen, umso eine Aufhebung des internationalen Haftbefehls zu erwirken. Am 07. Juni diesen Jahren wurde diese falsche Resolution eingereicht und der Haftbefehl wurde ausgesetzt.

Zu ihrem Unglück wurde diese Fälschung letzte Woche bemerkt und die Resolution annulliert. Diese Neuerung war anscheinend der sschwarzen Witwe nicht bekannt, denn am vergangenen Samstag wurde sie, kommend aus Madrid, am Flughafen in Luque verhaftet und später nach Ciudad del Este verlegt.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu ““Schwarze Witwe” am Flughafen verhaftet

Kommentar hinzufügen