Getroffene Hunde bellen

Asunción: Ganze 987 Wörter hat ein Artikel der Seite Hoy, in dem es darum geht zu erklären, dass die Journalistin Mabel Rehnfeldt nicht angewiesen wurde, die Quelle der Gesprächsmitschnitte zu nennen.

Das Cartes Medium, welches Colorado Politiker schützt, und zwar immer dann, wenn sie dem eigenen Flügel angehören, ist ein gutes Pendant zu Abc Color und der Redakteurin Rehnfeldt, die ungern ein Blatt vor den Mund nimmt.

Ihre Vorladung bei der Staatsanwaltschaft kann nur einem Zweck gedient haben – nämlich die Quelle zu nennen. Ein anderer ist einfach nicht ersichtlich. Warum jedoch Sarah Parquet, Anwältin des wegen Einflussnahme und Korruption angeklagten Óscar Gonzalez Daher, ebenfalls zugegen war ist nicht verständlich und war unnötig. Ebenso ist nicht verständlich wieso mit 987 Wörtern versucht wird zu verteidigen, was nicht zu verteidigen ist. Die Verfassung gibt jedem Journalisten das Recht auf den Schutz der Quelle.

Wochenblatt / Hoy

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Getroffene Hunde bellen

  1. Die Frau hat es in sich, sie sagt das was andere Hören wollen. Die Wahrheit passt vielen nicht,sie aussprechen,zu Drucken dazu gehört Mut.Nicht wenige haben dafür schweres Leid erfahren.
    Getroffene Hunde bellen, ja das ist richtig: Sie trifft nicht nur, nein sie erlegt sie!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.