Gewalt gegen Transsexuelle “besorgniserregend“

Asunción: Der Verband Panambi veröffentlichte einen Bericht von Gewalt gegenüber Transsexuellen im Land. Man bezeichnete die aufgetretenen Fälle als “besorgniserregend“.

Der Text enthält 68 Anzeigen aus dem letzten Jahr, in denen auch Diskriminierung aus staatlichen Institutionen hervorgehoben wird.

Panambi ist eine Vereinigung der Transvestiten, Transsexuellen und Transgender von Paraguay, die sich für ihre Rechte und den Schutz einsetzt.

Laut dem Bericht ist es im Jahr 2018 zu folgenden Verstößen bei Transsexuellen gekommen, die zu den schlimmsten zählen: 12 Fälle von Diskriminierung und Polizeigewalt, fünf staatlicher Gewalt und Diskriminierung im Gefängnis, fünf staatlicher Diskriminierung im Bereich der Gesundheit, zwei Todesfälle im Zusammenhang mit Diskriminierung, fünf strukturelle Diskriminierungen von der Staatsanwaltschaft über die Umbenennung von trans-Personen und drei Anzeigen von Hassverbrechen.

In den Schlussfolgerungen des Berichts argumentieren die Autoren, dass es eine offene Deklaration “anti-Rechte“ des Präsidenten Mario Abdo Benitez gäbe, der sagte, “dass die traditionellen Familienwerte bedroht sind,“ die für alle “Andersdenkenden“ eine Position der Verachtung darstellen.

Sie weisen auch auf die Diskriminierung in der von den Medien verwendeten Sprache hin, wenn sie Transsexuelle mit abfälligen Vokabeln erwähnen oder sie nicht bei den Namen nennen, für die sie sich entschieden haben.

Der Bericht unterstreicht auch darauf, dass in sozialen Netzwerken die Diskriminierung von Transgender-Personen dauerhaft sei und zum Hass und zur Kriminalität von Menschen dieser Gruppe einlade, während diese Drohungen ungestraft bleiben, wenn niemand so eine Art von Gewalt bestrafe.

Ein weiterer Bereich, in dem Diskriminierung hervorgehoben wird, ist das Ministerium für Bildung und Wissenschaft, das die Veröffentlichung einer Gender-Perspektive in gedruckten und digitalen Unterrichtsmaterialien untersagt habe.

Am Ende der Expertise sprechen die Forscher eine Reihe von Empfehlungen an alle staatlichen Stellen aus, wie diese Situation verändert werden könnte und fordern die Umsetzung einer umfassenden und interdisziplinären Politik zur Beseitigung der Diskriminierung und Stärkung der Achtung der Menschenrechte.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.