Glück im Unglück

San Juan del Paraná: Heute Mittag ereignete sich ein Verkehrsunfall in besagtem Bereich des Departements Itapúa, wobei dank einer gemeinsamen Übung kanadische und paraguayische Feuerwehrleute zu Hilfe eilten.

Die Ruta 1 lädt in gewissen Bereich, wo die Asphaltdecke gut ist, ein etwas schneller zu fahren. Anscheinend passierte das auch dem 30-jährigen Diego Martínez, der von General Delgado nach Encarnación fahren wollte und die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Mit seinem Kia Soul landete er im Seitengraben. Dank der guten Vernetzung der Freiwilligen Feuerwehr in dem Departement sowie einer gemeinsamen Übung die paraguayische und kanadische Feuerwehrleute derzeit haben, kam Personal beider Nationen sehr schnell zum Unfallort und konnten den Fahrer schnell behandeln.

Die Ruta 1 musste glücklicherweise in dem Bereich nicht gesperrt werden. Es entstand hauptsächlich materieller Schaden.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.