Grabschändung in Carmen del Paraná

Carmen del Paraná: Laut ersten Polizeiberichten wurde innerhalb der letzten zwei Tage ein Grab auf dem Stadtfriedhof geschändet. Die Staatsanwaltschaft schließt kein Motiv aus.

Die sterblichen Überreste von Antolin Yegros wurden entwendet, das Erdgrab komplett geleert. Warum das Skelett des 1960 verstorbenen Mannes plötzlich ausgegraben wird, lässt Raum für Vermutungen. Da es keine Familienmitglieder mehr gibt, ist der Friedhofswächter der Einzige, der Informationen zum Verstorbenen bzw. die Tat machen kann.

Die stellvertretende Staatsanwältin Liza Díaz schließt auch okkulte Praktiken nicht aus, wenn bisher auch noch nie so etwas in der Stadt vorkam. Die Polizei hofft dass Anwohner oder Nachbarn helfen können, jemand zu identifizieren.

Antolin Yegros wurde 1895 geboren und kämpfte im Chacokrieg.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen