Große Demonstrationen geplant: Unzufriedenheit in der Bevölkerung wächst

Ciudad del Este: Nachdem ein Treffen zur Wiedereröffnung der Freundschaftsbrücke ergebnislos abgebrochen wurde, kündigten diverse Gremien Demonstrationen an, um reelle Lösungen baldigst umzusetzen. Die Unzufriedenheit wächst.

Die schwierige wirtschaftliche Situation der auf Grenzhandel spezialisierten Zone ist nachvollziehbar. Um die Regierung weiter unter Druck zu setzen und ab Ende September mehr als nur Abholstationen für Onlinekäufe brasilianische Touristen in Ciudad del Este einzureichen, gehen die Menschen auf die Straße. Der Bürgermeister der Stadt, Miguel Prieto, der in diesen Zeiten durchaus populär ist, weil er für die von der geschlossenen Grenze leidenden Geschäftsmännern in erster Reihe kämpft, wird dafür ab dem 22. September das Rathaus schließen.

Auch die Departementsverwaltung unter Leitung des polemischen Gouverneurs Roberto González Vaesken wird sich der Maßnahme anschließen. An besagtem 22. September gehen neben den betroffenen Geschäftsleuten wenigstens 5.000 Vertreter verschiedener Vereinigungen aus dem Transportwesen auf die Straße. Ihr Ziel, die komplette Öffnung der Brücke, steht an oberster Stelle.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

17 Kommentare zu “Große Demonstrationen geplant: Unzufriedenheit in der Bevölkerung wächst

  1. Erst wenn Colorados privat fuer ihre Politik Marionetten zur Rechenschaft gezogen werden ändert sich ganz schnell alles? Ein bisschen groelend im Kreis herum laufen beeindruckt niemanden und arbeitsniederlegungen und Streiks bemerkt noch nicht einmal jemand

  2. Was wir hier brauchen sind scheinbar größere infizierte Menschenmengen aus Brasilien, damit unser sehr schwaches Gesundheitssyshtem noch schneller zusammen bricht. Warum sollte es uns in der Gesunheitsfürsorge besser ergehen als den Brasilianern.

    1. Sie sind wegen des gesundheitssystems nach paraguay gegangen? Wenn ja, ist das ungefähr die intelligenz dieser covidiotie. Ihr braucht wirklich ein beatmungsgerät und einen elektrischen klodeckel, sonst geht auch das schief.

  3. Und dass die Unzufriedenheit wächst, überrascht mitnichten… lange absehbar -> https://dudeweblog.wordpress.com/2020/04/03/der-coronavirus-coup-detat-staatsstreich/
    Aber in anderen Regionen der Welt geht es weit über mehr oder weniger nutzlose Demos hinaus. Mehrere konkrete Beispiele (inkl. abgeschlossene und laufende Gerichtsfälle) hier -> https://dudeweblog.wordpress.com/aktuell/

  4. @ zardoz
    Zu ihrer Information, ich kann es mir leisten wenn nötig in ein Privatkrankenhaus mit europäischen Service zu gehen.
    Ihren Ausführungen nach zu Urteilen, sind sie zu dumm einen Eimer Wasser umzukippen.

      1. Tja, wer denkt, andere menschen machen „Auftragsposts“, nur weil sie eine andere Meinung haben, der sollte mal über sich selbst nachdenken. Vielleicht sind sie ja selbst „infiziert“ von den Verschwörungstheoretikern und Götzenanbetern. Anderen Menschen eine eigene Meinung abzusprechen und diese mieszureden deutet auf einen sehr sehr engen Horizont hin. Sie leben wohl schon zu lange hier und haben sich dem Niveau offensicht gut angepasst. Herzlichen Glückwunsch zur gelungenen Integration in Paraguay.

      1. Die sind beide auftragsschreiber oder ein und der selbe. Es gibt ja nur einen allah. Da braucht man keine sinnvollen fragen oder diskussionen. In einer wirklichen krise sind ausserdem die privaten Institute die ersten, die schliessen weil sie staatliche hilfe brauchen. Der typische wir schaffen das…

  5. @ zardoz
    Ich bin hier als Gast in diesem schönen Land und benehme mich dementsprechend gegenüber meinen Gastgebern, was man von Ihnen nicht sagen kann, ich brauche meine Rente nicht aufzubessern wie möglicher weise Andere oder Sie, da sie ja so gut Bescheid wissen. An ihren bisherigen Kommentaren kann man unschwer ein gestörtes Verhalten und Devfzit an Nächsteliebe erkennen .

  6. Das keine politik Marionette irgendwo auf der Welt irgend einen Buerger außerhalb seiner Familie vor irgend welchen gesundheits Gefahren schützen will duerfte selbst dem gutglaeubigsten Schlafschaf einleuchten. Es genügt auch, wenn jeder fuer sich und seine Familie sorgt, denn dann sind alle versorgt. Wer also an einen gefährlichen Virus glaubt moege sich verkriechen, seine eigene Familie mit Restriktionen belegen aber nicht seinen Mitmenschen die Freiheit rauben.

  7. Nun, du Kronenvirus, mußt nicht unbedingt hier den Großkotz spielen, und dich über andere stellen wollen. Und was du gerne möchtest, das gibt es in Paraguay nicht. Es gibt kein einziges Krankenhaus in Paraguay mit „europäischem Service“, sehr wohl aber mit europäischen Preisen. Deine Großkotz-Spielerei hat allerdings mit gutem Benehmen überhaupt nix zu tun. Eher im Gegenteil!!!!!! Und dann dieses mehr als überhebliche Benehmen noch Nächstenliebe zu nennen, das ist wohl der Hammer.

  8. also was da leute als kommentare abgeben ist schon de hammer, ich bin auch nicht zufrieden mit der regierung dies ist aber weltweit so und war vor 20 jahren schon mein grund österreich den rücken zu kehren. hier nach 10 jahren colorados bin ich auch nicht zufrieden aber ich kannmich als ausländer an die korruption anpassen und das finde ich ok auch wenn ich gegen die colorados bin, aber die liberalen sind auch nicht besser und die grünen würde ich ‚NIE wählen.

  9. @ Martin
    Sie sind scheinbar nicht ganz dicht im Oberstübchen und verwechseln schon die Tatsachen, ich wurde hier von zardoz grundlos angegriffen, aber Ihnen fehlt wohl auch die gute Kinderstube, oder wurden mit dem Klammerbeutel zuviel gepudert.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.