Großfeuer zerstört Fabrik zur Herstellung von Matratzen

Asunción: Ein Großfeuer zerstörte am Dienstag eine Fabrik zur Herstellung von Matratzen am Rande der Städte Villa Elisa und Lambaré, im Departement Central. Die Feuerwehrleute mussten hart an der Leistungsgrenze arbeiten, um die Situation zu kontrollieren.

Eine Explosion machte die Arbeiter der Fabrik auf das Feuer aufmerksam, das sich rasch in den Lagern des Betriebes ausbreitete. „Wir hörten ein lautes Geräusch, schalteten die Maschinen aus und rannten weg”, sagte einer der Mitarbeiter gegenüber den Medien.

Das große Feuer betraf das Unternehmen namens Inmapo, dessen Fabrikgelände sich an der der Straße Defensores del Chaco in der als Cuatro Mojones bekannten Gegend an den Randgebieten der Städte Villa Elisa und Lambaré befindet.

Freiwillige Feuerwehrleute verschiedener Einheiten waren im Einsatz, um die Flammen zu bekämpfen, die die Fabrik praktisch zerstört hatten. Nachdem man den ganzen Vormittag den Brand gelöscht hatte, war das Feuer unter Kontrolle.

Die Situation sorgte bei den Nachbarn für große Besorgnis, da sich die Fabrik an einem dicht besiedelten Ort befindet. Es wurden jedoch keine Opfer registriert.

Wochenblatt / Ultima Hora / NPY

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Großfeuer zerstört Fabrik zur Herstellung von Matratzen

  1. Hatten wohl kein nasses Holz, um den Müll abzudecken, bevor er angefackelt wurde. Ist wohl etwas schief gelaufen, trotzdem hiesig Alleskönner es mit Einfallsreichtum ja nur besonders schlau gemeint haben.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.