“Die Maske ist eine Barriere, die schützt“

Asunción: Der Vize-Gesundheitsminister Julio Rolón Vicioso drängt die Bevölkerung weiterhin dazu, eine Maske zu verwenden, die als wirksame Barriere bis zum Eintreffen des Impfstoffs diene.

Das Bewusstsein für den Schutz vor der Exposition gegenüber dem Coronavirus sollte bestehen bleiben. Die Gesundheitsbehörden bekräftigen, dass sie das individuelle und kollektive Gewissen beim Gebrauch einer Maske, beim Händewaschen und bei der Aufrechterhaltung sozialer Distanz ansprechen. Die wiederholte Empfehlung, eine Maske zum Schutz vor dem Coronavirus zu verwenden, ist einfach dafür gedacht, sich selbst zu schützen, wenn man mit anderen Personen zusammen ist.

„Wir beten, dass die Bevölkerung versteht, wie wichtig soziale Distanzierung ist und dies uns ermöglicht, Freiheiten wiederzugewinnen. Es hängt von uns ab, denn wenn ich mit 10 Personen meines Familienkerns in eine Diskothek gehe, muss ich Abstand halten. Das ist das Bewusstsein, das erreicht werden muss”, sagte Vicioso. Er betonte, dass in erster Linie das Gewissen jedes Einzelnen angesprochen sei, damit die derzeitige Situation in Bezug auf die Fälle im ganzen Land fortgesetzt werde.

„Die Leute müssen verstehen, dass die Verwendung einer Maske keine einfache Laune ist, sondern eine Schutzbarriere bis zum Impfstoff darstellt und wirksam ist”, fügte Vicioso hinzu.

Bisher stimmten nur 78% der Befragten zu, den serologischen Tests zum Nachweis von Antikörpern gegen das Virus, um die tatsächliche Anzahl der mit Covid-19 infizierten Personen in Ciudad del Este zu ermitteln, durchzuführen. Die neuesten Daten zeigen, dass bisher Straßenblöcke abgedeckt wurden und 1.804 Einwohner an der epidemiologischen Untersuchung teilnahmen. Von diesen stimmten 1.400 dem serologischen Test zu.
Wochenblatt / La Nación

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

14 Kommentare zu ““Die Maske ist eine Barriere, die schützt“

  1. Die Maske ist das offensichtliche Symbol einer linksversifften Ideologie, aber gleichzeitig der Schutz des Komplettverlust des Resthirns über die Nase. Jedoch ist der Schutz vor Verlust eines rudimentär durch Nichtbenutzung unterentwickelnden Organs keine Lösung, die Maske aber gleichzeitig die beste Möglichkeit seine debile Existenz zur Schau zu stellen.

  2. Gesichtswindeln helfen selbst nach einer Impfung gegen 7 bis 11 Uhr hiesig vielleicht Schulabsolventen vom Mysterim für Gesundheit auch gegen abfackelnden toten Hund, abfackelnde gebrauchte Windeln, Glas, Blech, Batterien, Akkus und sonstig Brennbares. Beim Schwuddi Iglesias 120 dB Openair von 24 Uhr bis Openend kann man sie sogar in die Ohren stopfen. Hoffentlich treffen die zwei Impfdosen zu 1,6 Milliarden US-Dollar bald ein, damit die armen, bestens gebildeten und stetig mit Vorbildfunktion behafteten hiesig Amigo-Politiker sich ne Gesichtswindel leisten können.

  3. Es ist einfach nur noch blöd! Aus welchen Gründen wollen die Politiker einfach nicht zur Kenntnis nehmen, daß die üblichen Masken grundsätzlich keinen bzw. nur einen sehr geringen Schutz gegen Viren aller Art bieten? Dazu gibt es doch zahllose wissenschaftliche Beweise – ja selbst die Hersteller der Masken weisen ausdrücklich darauf hin. Und dennoch werden wir alle gezwungen, diesen Mumpitz weiterhin mit zu machen.

    1. Ich beschreibe in jedem zweiten kommentar das wesen der westlichen demokratie. Die elite hat bereits investiert, also wird auch getestet und daher müssen auch masken getragen werden. Als nächstes kommt die impfung und gehen tut es nur um gewinn.
      Ich verweise immer auf die südostasoatischen staaten. Auch dort haben wir kapitalismus und gewinn, aber es geht auch um ihre kultur und langfristige strategien und im notfall hat letzteres vorrang. Im westlichen konzernsozialismus mit nach aussen hin menschlichem multi kulti getue ist es genau umgekehrt. Daher haben wir immer eine riesen show mit absolut nichts dahinter. Lediglich die schon vollen taschen werden nochmal gestopft.

  4. Leute, klar schützt eine Windel, wenn nicht vor Viren, aber auf jeden Fall, gegen den ” freundlich Grinsenden”, der es eh nicht ernst meint. Und vor allem gegen das Sehen des Zahnlosen Mundes. Also hat die Windel doch eine gute Funktion. Das man seinen eigenen ” Scheiß” wieder einatmet, ist ein ” unbedeutender” Nebeneffekt, ist halt nicht alles Perfekt.

    1. Jeremia Ritter von Ochs vor dem Berg

      Die Maske last genug Luft rein und ausgeatmete Luft raus um einen Luftaustausch vorzunehmen der genuegend ist fuer den Menschen. Nur eben schweisstreibende Arbeit mit viel Bewegung kann man mit der Maske nicht machen.
      Niemand wird geschaedigt durchs Maske tragen.
      Die Asiaten tragen sowieso immer Masken und bezeichnenderweise werden dort die Smartphones gebaut und nicht in Deutschland oder Paraguay. Sie werden hoechstens noch klueger mit Maske als ohne da wenigstens grobe Staubpartikel nicht in den Atmungstrakt geraten.
      Die gewoehnliche Stoffmaske schuetzt in etwa zu 10% vor dem Coronavirus. Das sind immerhin 10% weniger Ansturm auf die Spitaeler in Europa. Holland weiss sich nicht mehr rat wegen dem Sterben so dass Aerzte sogar empfehlen lieber Zuhause zu sterben wo die Familie dabei sein kann als im Spital.
      https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/t%C3%BCv-laborleiter-jede-vierte-maske-f%C3%A4llt-im-test-durch/ar-BB1aLghs?ocid=msedgntp
      “Die FFP2- und FFP3-Masken würden nun durchschnittlich 97 bis 98 Prozent der Aerosole filtern — bei selbstgenähten Stoffmasken dagegen läge dieser Wert teilweise nur bei zehn Prozent.”

      1. Kuno behalte Deine Maske auch bitte zu Hause auf. Keiner hat geschrieben, das die Maske schädigt, aber von Nutzen ist diese auch nicht. Aber Du musst ja wieder irgendwie Deinen Senf dazugeben ohne Wissen. Keiner hat gesagt, wenn mehrere Personen, wie Super usw. aufeinander treffen, keine Windel zu tragen ist. Aber Kuno, ALLEINE AUF DER STRAßE, BEI 35°? Du hast wie immer das Thema verfehlt. Hauptsache sabbern.

      2. Und Kuno, Du allwissender, Du sagst es selber, wo was eintritt tritt auch genügend aus, damit der Mensch atmen kann, wo ist der Schutz? Flüssigkeit tritt natürlich nicht aus. Du und Deine Fakenews von youtube. Aber Du hast scheinbar schon zu viele Staubpartikel im Kopf, kann passieren

  5. Ist schon wirklich lustig, Leute laufen alleine auf der Straße bei 35°, mit Beuteln vom Super in der Hand, aber die Windel um. Oder Motofahrer, allein auf dem Moped, aber Windel im Gesicht, Autofahrer mit Frau, als Beifahrer Windel um. Man kann es auch übertreiben.

  6. Hätte es nie für möglich gehalten, daß sich erwachsene Menschen wie die dummen Schafe verhalten und sich von Politikern dermaßen verdummen und verkaufen lassen. Jeder hätte heutzutage die Möglichkeit sich umfassend im Internet zu informieren um nicht jedem Rattenfänger und Dummredner hinterher zu laufen und alles gedankenlos über sich ergehen zu lassen. Dennoch tut es die Masse nicht. Jeder älter ich werde, verliere ich immer mehr den Respekt vor meinen Mitmenschen.

  7. ” Die Maskenpflicht ist eine Idiotie, weil sie vor einer Gefahr schützen soll, die gar nicht da ist. ”
    (Professor Bakhdi, Spiegel- Bestseller Autor des Buches “Corona Fehlalarm”.)
    Seine Ansicht wird von zahlreichen Kollegen geteilet , die aber nicht zu Wort kommen sollen.
    Allein dieser zuletzt genannte Umstand würde mir als Wahrheitssucher schwer zu denken geben, auch wenn man nichts von Medizin versteht.

    1. Meinungsvielfalt und Diskurs sind richtig und wichtig. Allerdings verstehe ich nicht, was hat der Mainstream der WB-Kommentatoren ständig mit diesem Bakhdi? Was qualifiziert die Meinung eines Bakhdi mehr wie die meines Hausarztes, der nicht das Licht der Öffentlichkeit sucht, weil er kein Superdurchblickbuch geschrieben hat, dass er nun gerne in möglichst hoher Auflage verkaufen wollte? Warum sollte ich auf einen Emeritus und seine zahlreichen “Kollegen” (auch im Ruhestand?) hören, wenn Millionen Mediziner anderer Meinung sind? Das ergibt keinen Sinn.

    2. Jeremia Ritter von Ochs vor dem Berg

      Ich schreib dir auch gerne ein Buch wenn du mir 100000 € zahlst. Es ist doch klar dass Coronagewinnler auf durchgeknallte Esoteriker setzen da diese Spezies offenbar an Menge zunimmt. Offensichtlich mittlerweile auch in den USA (sollte Biden gewinnen da Trump praktisch das offizielle “Christentum” und Juden vertritt). Die bittere Wahrheit, dass Christen nicht mehr faehig sind die Mehrheit zu bilden (weil sie zu wenige sind), ist auch tagtaeglich bei den Mennoniten des Chaco zu merken.
      Das ist eine Kroete die schwer zu schlucken ist und das beste Rezept fuer Adaptation.
      Estamoes en decline!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.