Großmeister gibt seine Meinung ab

Asunción: Staatsanwalt und Großmeister der Freimaurer-Loge Simbolica del Paraguay, Édgar Sánchez Caballero, erklärte, dass die brasilianische Justiz nicht zuständig wäre Horacio Cartes zu untersuchen. Schon in der Vergangenheit sprang er für HC in die Bresche.

Schon im vergangenen Juni bat Édgar Sánchez Caballero die Richterin Lici Sánchez die Untersuchungen wegen Nichtachtung einer Vorladung gegen Horacio Cartes einzustellen. Aus welchem offiziellen Grund er dies tat ist nicht ersichtlich.

Im Artikel 7 des brasilianischen Strafgesetzbuches steht klar, dass die brasilianische Justiz nur für eigene Staatsbürger zuständig ist wenn sie Opfer im Ausland werden. Mit dem zitierten Artikel der Gesetzgebung des Nachbarlandes haben die Behörden in Brasilien keine Handhabe um gegen den Ex-Präsident vorzugehen. Einzig allein die Justiz unseres Landes hat die Macht gegen den Ex-Präsident Ermittlungen einzuleiten, wenn der Verdacht auf eine Straftat vorliegt.

In diesem Zusammenhang muss sich die Frage gestellt werden, ob es nicht doch ein Hintertürchen gibt, welches dies erlaubt, denn ansonsten wäre es ja töricht von brasilianischer Seite Ermittlungen gegen Cartes auch nur zuzulassen, geschweige denn einen Haftbefehl gegen ihn auszustellen.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “Großmeister gibt seine Meinung ab

  1. Hatte ich es nicht vor Tagen schon erwähnt? Die Freimaurerloge agiert im Hintergrund und läßt keinen ihrer freien Maurer im Stich. Klar doch, nach eigenem Bekunden der Freimaurerei verfolgen sie nur „gute und soziale Ziele zum Wohle aller Menschen“. Aber eines muß man den paraguayischen Freimaurern lassen – viele davon outen sich ganz freiwillig, während dies in Deutschland weiterhin sehr geheim bleibt. Es gibt ja auch Gerüchte, daß Frau Merkel ebenfalls dieser Loge angehören soll, was vieles erklären könnte. Die Freimaurer-Ziele und Satzungen stehen selbstverständlich über allen nationalen Belangen, weil deren Ziel die Mischung aller Völker ist. Und jeder Freimaurer hat sich dem zu unterordnen. Ein Großmeister hat somit mehr Macht als ein jeglicher Präsident. Auch das würde vieles in Europa erklären.

    1. Ihre Befehle erhalten die Freimaurer von den Jesuiten.
      Doch diese werden gerade weltweit entmachtet, Beispiele gefällig?
      Razzia bei der Vatikanbank in Rom, Verhaftungswellen von Menschenhändlern und Pädophilen rund um den Globus, Banker springen auffällig oft von Hochhäusern und wählen den Freitod. Deren Spiel ist aus.
      Der Machtwechsel läuft und lässt sich nicht mehr aufhalten. Ein Segen für die geschundene Menschheit.

      1. Wie kommen Sie darauf, daß´die Freimaurer ihre Befehle von den Jesuiten bekommen sollen? Das wäre mir neu. Was Sie hier aufgeführt hatten, sind ja keine Beweise. Gibt es dazu Literatur oder gute Recherchen im Internet?

        1. Der Vatikan wird heute ganz offen von den Jesuiten dominiert, sie treffen die Vorbereitungen für die angestrebte NWO.
          Auch in PY waren und sind „Sie“ sehr aktiv.
          Zur Geschichte der Jesuiten empfehle ich Jan van Helsings Buch „Mein Vater war ein MiB“.

  2. Auf der Mauer auf der Lauer

    Antworten

    https://de.wikipedia.org/wiki/Freimaurerei

    „Die Freimaurerei, auch Königliche Kunst genannt, versteht sich als ein ethischer Bund freier Menschen mit der Überzeugung, dass die ständige Arbeit an sich selbst zu einem menschlicheren Verhalten führt. Die fünf Grundideale der Freimaurerei sind Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität. Sie sollen durch die praktische Einübung im Alltag gelebt werden. Die Freimaurer organisieren sich in sogenannten Logen.“

    So die Theorie. Offensichtlich ist es hier eine korrupte Mafia.

    1. Nicht nur hier in Paraguay! Alles nur Täuschung. Das erklärte Ziel der Freimaurer ist, alle Weltreligionen zu einem Einheitsbrei zusammen zu fügen, sämtliche Nationalstaaten mittels MultiKulti zu vermischen und am Ende unter eine einzige Weltregierung zu stellen – natürlich unter der erlauchten Herrschaft der Freimaurer. Derzeit sind die Freimaurer ja nach außen hin noch human. Doch innerhalb der Gesellschaft herrschen eiserne Gesetze. Früher wurden Abweichler ermordet, heute wendet man nicht so auffällige Methoden an. Könnte sich aber wieder ändern, wenn die Macht der Freimaurer erst einmal gefestigt ist.

  3. In anderen Ländern außerhalb von Gurkina Faso, Kongo, Äquatorialguinea, Südsudan, Somalia und Paragauy würde ein Cartes mal der Interpol übergeben, gilt ja immer noch die Unschuldsvermutung, dürfte sogar seine Stellungsnahme abgeben vor einem Richter. In erwähnten Ländern behält man solch vorbildlichen Politiker lieber selbst, was ist wie bei Mama und Papa, irgendwer muss ja für die Nachkommenden ein Idol sein.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.