Grüße an Benjamin Netanjahu: “Meine besten Wünsche für den Erfolg“

Asunción: Nach den Abstimmungen in Israel wurde bestätigt, dass der ehemalige Ministerpräsident Benjamin Netanjahu die Macht erneut auf solide Weise und mit der unbestreitbaren Unterstützung des religiösen Zionismus ergreift und auf diese Weise eine weitere Amtszeit beginnt.

Im Rahmen dieser offiziellen Bekanntmachung sandte der ehemalige Präsident der Republik, der Geschäftsmann Horacio Cartes, über sein soziales Netzwerk Twitter seine Glückwünsche an den israelischen Premierminister. „Meine besten Wünsche für den Erfolg an @netanyahu, einen Freund Paraguays, der der Schwesternation Israel sicherlich Wohlstand bringen wird. Herzlichen Glückwunsch zu diesem wichtigen Sieg.“

Cartes und Netanjahu verbindet eine langjährige Freundschaft. Insbesondere das Thema der Botschaft stand des Öfteren auf ihrer Tagesordnung.

Paraguay hat derzeit eine solide Beziehung zur israelischen Regierung, mit der es wertvolle Beziehungen in Bezug auf Handel, kulturellen Austausch und vor allem bilaterale Kontakte im Hinblick auf die Entwicklung des Landes mit der aktiven Zusammenarbeit beider Regierungen geknüpft hat.

Dank Netanjahus langer Geschichte als israelischer Premierminister wurden viele der Grüße im Zusammenhang mit einer erwarteten Rückkehr ausgesprochen, wie im Fall des Republikaners und ehemaligen US-Außenministers Mike Pompeo, der ein Foto sowie eine Nachricht auf seinem sozialen Netzwerk Twitter postete.

Von den 120 Sitzen im israelischen Parlament (Knesset) gewann der rechtsgerichtete Block 64 Sitze, davon Netanjahus Likud 32 Sitze. Den ultraorthodoxen Parteien blieben 18 Sitze und einem Bündnis rechtsextremer Kräfte 14 Sitze, wie die Wahlbehörde mitteilte. Innerhalb dieser Zahlen erreichte der zentristische Block des derzeitigen Premierministers Yair Lapid 51 Sitze, sodass der umstrittenen arabischen Hadash-Taal-Liste fünf Sitze verbleiben.

Bisher lässt sich feststellen, dass die Ergebnisse einen starken und deutlichen Vorteil für den Netanjahu-Block zeigen, der mit einer ziemlich homogenen rechten Koalition auf ideologischer Ebene Spielraum hätte, um zu regieren und zu dessen konservativem Modell zurückzukehren könnte.

Wochenblatt / La Nación

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen