Guairá im Fokus der Touristen

Villarrica: Das Departement Guairá scheint in diesen langen Sommerferien viele Touristen anzuziehen. Sicherlich dürfte die Ybytyruzú-Gebirgskette dazu beitragen, aber auch andere Schauplätze sind es wert, besucht zu werden.

Die Leiterin des Tourismussekretariats für das Departement Guairá, Eva Cristaldo, erwähnte in einem Telefonkontakt mit einem lokalen Radiosender, dass viele Menschen das Departement besuchen.

„Es gibt eine große Anzahl an Naturtourismus im Departement“, sagte sie und erwähnte, dass es viele Bezirke mit attraktiven Schauplätzen gebe. Es werde auch Kultur- und Religionstourismus betrieben, wobei das Kunsthandwerk als eine der Attraktionen hervorgehoben werde, viele Menschen würden auch Ao-Po’i-Kleidung kaufen, versicherte Cristaldo.

Zahlreiche Wasserfälle, das Ybytyruzú-Gebirge, Itapé oder die Burg Echauri sind nur einige der Attraktionen, die man nennen kann, von den Hunderten von touristischen Anziehungspunkten, die Guairá für die noch verbleibenden Urlaubstage bietet.

Das Ender der Ferien ist bald in Sicht, übernächste Woche beginnt wieder der Unterricht, aber die Schauplätze kann man dann immer noch besuchen, vielleicht sogar empfehlenswerter, um den Menschenmassen an manchen Orten zu entgehen.

Wochenblatt / Radio Guairá 840 AM

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

Kommentar hinzufügen