Handy auf das Garagendach geworfen, damit es nicht gestohlen wird

San Antonio: Eine Frau wurde von einem Verbrecher überfallen, der sie mit einem Messer bedrohte. Das Opfer warf dabei ihr Handy auf ein Garagendach, damit es nicht gestohlen wird.

Eine junge Frau, die in der Stadt San Antonio jeden Tag acht Blocks zu Fuß zurücklegt, wurde von einem Dieb abgefangen.

Als der Verbrecher sie ausrauben wollte, warf sie ihr Handy auf das Dach einer Garage. Danach rang der Kriminelle sie zu Boden und wollte ihren Rucksack stehlen. Sie konnte ihn jedoch festhalten, sodass der Räuber mit leeren Händen das Weite suchte.

„Wenn das meiner Mutter passiert, wird ihr alles gestohlen. Ich war total außer Kontrolle“, berichtete das Opfer.

Die Frau fand später ihr Gerät wieder und teilte auch die Bilder der Überwachungskamera dieses Raubüberfalls.

Ist dem Handy etwas passiert? Nein, zum Glück nicht. Diese Entscheidung traf die Betroffene, weil sie sich nicht wieder verschulden wollte, da sie vor zwei Monaten die letzte Rate für das Smartphone bezahlt hatte.

Wochenblatt / NPY

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Handy auf das Garagendach geworfen, damit es nicht gestohlen wird

  1. Traurig, ein Frau wird wieder mal überfallen, sie ist keine reiche Frau, nein, sie ist eher eine arme Frau, der Dieb wohl auch, aber er kennt keine Gnade, man nimmt immer den schwächeren. Es drängt sich doch die Frage auf, wie lange wollen die Politiker noch zugucken und nichts unternehmen . Ein Staat hat auch die Pflicht, seine Bürger zu schützen, ich denke doch, das ich dies richtig sehe……

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.