Helfer bei Reifenpanne entpuppen sich als Kriminelle

Ciudad del Este: Jorge Sebastian González Zavala (33) war in seinem Auto unterwegs, als er eine Reifenpanne bekam. Er fuhr an den Straßenrand und blieb stehen. Unerwartet tauchten zwei vermeintliche Helfer auf, die sich aber als Kriminelle entpuppten.

Während Zavala Werkzeug und Wagenheber vorbereitete, hielten zwei junge Männer auf einem Motorrad an. Zavala glaubte, sie würden ihm helfen, aber keineswegs waren sie gute Samariter. Einer der Männer auf dem Motorrad zog eine Waffe hervor und hielt sie Zavala an den Hals. Er forderte ihn auf, seine Brieftasche und sein Handy auszuhändigen.

Das auffällige Ereignis ereignete sich an den Straßen Carlos A. López Avenue und Cerro León, dem unteren Bereich in der Zone Area 2 in Ciudad del Este. Die Kriminellen nahmen das Handy und das Bargeld des Opfers mit. Der Fall wurde auf der Polizeistation Nr. 51 angezeigt.

Wochenblatt / La Jornada / Beispielfoto

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Helfer bei Reifenpanne entpuppen sich als Kriminelle

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.