Herzerkrankungen häufigste Todesursache in Paraguay

Asunción: Ärzte warnen davor, dass die Haupttodesursachen in Paraguay kardiovaskuläre Probleme sind. Daher empfehlen sie schlechte Essgewohnheiten beiseite zu legen, mehr Bewegung und das Rauchen aufzugeben, um das Herz in gutem Zustand zu halten.

„Schlechte Ernährung, Bewegungsmangel und Rauchen sind die Ursachen für Herz-Kreislauf-Probleme. In Paraguay kommt es zu mehr Todesfällen wegen Herzerkrankungen als durch Verkehrsunfälle“, sagte der Chirurg Marcos Maldonado.

Guillermo Sequera, Leiter der Gesundheitsüberwachung aus dem Departement Central, wies darauf hin, dass alle zwei Jahre eine Datenerhebung durchgeführt werde. Im Jahr 2015 weist der jüngste Bericht 5.098 Todesfälle aus. Diese Zahl sei gegenüber den Vorjahren fast unverändert geblieben, sagte er.

Während Ärzte über gesundes Essen sprechen, sind die Bürgersteige vor den Krankenhäuser voller Fast-Food-Anbieter, mit wenig sanitären Kontrollen. Die Kommune berechnet ihnen eine Gebühr von 5.000 bis 10.000 Guaranies pro Tag.

Sequera und Melgarejo glauben, dass hier eingegriffen werden sollte. In dieser Hinsicht sagte Sequera, dass “ein Krankenhaus das Epizentrum der Gesundheit einer Gemeinschaft sein sollte, deshalb sollten in der Umgebung gesunde Nahrungsmittel angeboten werden. Es darf kein Tabak, kalorienhaltiges Essen oder Alkohol verkauft werden“.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Herzerkrankungen häufigste Todesursache in Paraguay

  1. Welch schlauer Doktor, aber was soll man machen, wenn der Mangobaum nur 3 Meter vom Klo (Haus) entfernt ist und nur jede Stunde pinkeln gehen muss um den Mate oder das Bier wieder los zu werden. Auf Asado, Fast Food verzichten, das würde ja gleich kommen, mit einer gläsernen Urne. Beim Müll verbrennen zusehen, den Duft einatmen, unterm Mangobaum sitzend ist viel besser. 50 Meter zur nächsten Despensa laufen um Bier zu holen, ne mit Moped.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.