Hippotherapie-Zentrum in der Kolonie Neuland

Kolonie Neuland: Die Hippotherapie ist als Form des Therapeutischen Reitens ein tiergestütztes, physiotherapeutisches Verfahren, bei dem speziell ausgebildete Pferde eingesetzt werden. Im Chaco profitieren Kinder mit Behinderungen davon.

Hippotherapie ist eine Form der Krankengymnastik auf neurophysiologischer Basis. Dabei sitzt der Patient in der Gangart Schritt auf dem Pferderücken und das Therapiepferd wird als Medium verwendet, um dreidimensionale Schwingungen auf das Beckendes Menschen zu übertragen. Die entstehenden Impulse ermöglichen das Training der Haltungs-, Gleichgewichts- und Stützreaktionen sowie eine Normalisierung der Muskelspannung. Dies erleichtert auch die Bewältigung des Alltags. Ein heilender Effekt soll hier vor allem dadurch erreicht werden, dass sich der menschliche Körper auf die Impulse, die durch das sich bewegende Pferd verursacht werden, neu einpendeln muss.

Zugleich kann das Pferd als Motivationshilfe dienen, indem es Therapeuten den Zugang zu Patienten ermöglicht.

In der Kolonie Neuland, Departement Boquerón, hat Heinrich Franz ein Reit-Therapie-Zentrum gegründet, das sich “La Vision“ nennt und führt dieses sehr engagiert weiter.

Das Programm der Hippotherapie spricht hier besonders Kinder mit speziellen Bedürfnissen an. Seit drei Jahren wird hier versucht, Kindern mit Behinderungen zu helfen. In dem Video, das in Deutsch gehalten ist, erfahren Sie weitere Informationen durch Franz.

Reit-Therapie hier im Chaco

Equinotherapia ist ein bekanntes und nützliches Programm für Kinder mit besonderen Bedürfnissen. RCC führte ein Gespräch mit dem Initiator in der Kolonie Neuland, Herrn Heinrich Franz, der uns erklärte wie es dazu kam dieses Reit-Therapie Zentrum zu gründen und weiterzuführen.

Publiée par Chaco Info- RCC sur mardi 19 juin 2018

Wochenblatt / Chaco Info-RCC / Wikipedia

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Hippotherapie-Zentrum in der Kolonie Neuland

  1. Bei der Hypotherapie sitzen behinderte Kinder und Einzeller-, pardon, Einzeilerschreiber mit besonderen Bedürfnissen hoch oben. So eine richtige Hypertherapie also.
    PS. Auch wenn Frosch A. den Unterschied sicher besser versteht als ich, wollte für einmal aber ausnahmsweise nicht keinen witzigen oder gar geistreichen Komment abgeben.

    1. Hast du die Therapie gut ueberstanden? Hat es dein nicht vorhandenes Gehirn aktiviert?
      Hast du schon gebruenzelt?
      Musste dir die Psychiatrieschwester helfen?
      Wie heisst du morgen?
      Koenntest du es nicht mit einem Namen versuchen der deinen Schaden nicht so sehr in den Vordergrund stellt?
      Ich schreibe einen sieben Zeiler
      ich schreibe einen acht Zeiler
      weiter ist nicht moeglich da ich davon ausgehe, dass du nicht mehr mitzaehlen kannst
      (In Afrika gibt es noch einige Einwanderungslaender!!

  2. Keine Hippo- oder „Hyper“therapie der Welt vermag bei vereinsamten, verzweifelten Alkoholiker, denen ausser sinnfreie, gehässige Komentare im Internet zuverbreiten, nichts geblieben ist, zu greifen. Jede Hoffnung auf Heilung macht das vom billigen Fusel zerfressene Hirn, gepaart mit einer grosskotzigen, peinliche Übermensch-Attitude, die jeden deutschen Landsmann vor Schaam auf die eigenen Landsleute dahinschmelzen lässt, zunichte! Falls du mal nüchtern bist, wirst du diesen Satz mit kompliziertem Satzbau auch verstehen können. Im Gegensatz zu den Kommentaren die du hier unter zahlreichen Nicknamen verbreitest. Besser du bleibst zukünftig bei Einzeiller Kommentaren…

  3. Echt jetzt, so weit schon ist das fortgeschritten?
    Ja, das kann man alles so wie es dasteht unterschreiben und
    jedem Satzende absolut ein „Ja, verstehe… Erzählen Sie weiter!“ setzen.
    Außer vielleicht, so gehässig und großgekotzt fand ich Ihr Statement nun auch wieder nicht, und das mit dem konziplierten Satz können Sie ja immer noch lösen, wenn Sie das Alkoholproblem in den Griff bekommen haben. Tipp: einfach nicht mehr anrühren.
    Viel Glück!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.