Hochrangige Polizeichefs sollen in den Prosegur Raub involviert sein

Asunción: Nach den derzeitigen Untersuchungsergebnissen sollen sechs Uniformierte in den Raub der Psosegur Geldfracht verstickt sein. Die Sicherheitskräfte, so wird stark angenommen, haben sich der Summe von 1,25 Milliarden Guaranies bemächtigt während der eigentliche Täter, nur 600 Millionen entwendet haben soll.

Da die Untersuchungen noch laufen werden die Namen der sechs Uniformierten noch nicht bekannt gegeben. Sicher jedoch scheint, dass mindestens zwei hochrangig sind.

Der Polizeikommandant Aldo Pastore hat eine Liste der Involvierten, die als ersten Schritt ihre Posten verlieren sollen. Wie von der Sicherheitsfirma Prosegur bekanntgegeben wurde wiegt ein Paket zu 600 Millionen Guaranies genau 6 Kilogramm.

Der zuerst angenommene Alleintäter und Fahrer des Transporters, Carlos Daniel González Mallorquín, wurde Minuten später nur wenige Blocks vom Haus seines Vaters entfernt in Ñemby angehalten.

Dabei sollen Polizisten ihn von der gesamten Beute (1,85 Milliarden Guaranies) 1,25 Milliarden Guaranies entwendet und bedroht haben. Später gab dieser zu Protokoll nur 600 Millionen Guaranies gestohlen zu haben.

Als sich der Fahrer aus eigenen Stücken stellte, erklärte er nur die letztgenannte Summe entwendet zu haben mit dem Zusatz, dass er diese auf diversen Märkten der Metropole verschenkt habe.

Die Nationalpolizei verkündete heute Maßnahmen ergriffen zu haben, um die Täter zu identifizieren und die Summe wieder zu beschaffen. Damit nimmt die Geschichte einen nicht ganz unbekannten Ausgang, der erneut ein schlechtes Licht auf die Gesetzeshüter wirft.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Hochrangige Polizeichefs sollen in den Prosegur Raub involviert sein

    1. Na, das glaube ich eher nicht. Wenn die einmal Blut geleckt haben, wollen sie immer mehr. Ist doch bei den Politikern genauso. Die haben Millionen von US$ auf ihren Konten und räumen immer weiter ab.
      Den Polizisten mehr Geld zu geben, reicht da nicht aus. Da hilft nur ein „eiserner Besen“, der von der Regierung bis ins letzte Kommissariat alles rausfegt, was da nichts zu suchen hat.
      Und da das in PY nie passieren wird, werden wir weiter mit der Korruption leben müssen….

  1. @ Sieglinde,

    sorry dieses Argument lasse ich nicht gelten…..

    dann darf also jeder, der weniger hat stehlen ???

    damit erteilst du offiziell die Genehmigung dazu ….

    teilst du dein Eigentum, oder dein Einkommen mit denen die weniger verdienen ???

    nur mal so eine Frage *:-)))

  2. @ Sieglinde

    Die Polizei hat vor vier Jahren eine kräftige Lohnerhöhung erhalten, aber Sie wollen nicht den kleinen Finger, sondern die ganze Hand.

  3. Die Koruption hört ja nicht bei der Polizei auf , sie geht weiter bei den Anwälten bis hoch zu den Richtern und Staatsanalten ……Leider !!!!

Kommentar hinzufügen