Hochzeit im Altenheim – Liebe auf der letzten Etappe

Concepción: Toribio Agüero und Cristina Colman Valiente fanden die Liebe auf der letzten Etappe ihres Lebens. Am vergangenen Wochenende kam es zur Hochzeit im Altenheim, in dem sie sich vor sieben Jahren kennengelernt hatten.

Am Samstagmorgen vollzogen Agüero, 72, und Valiente, 67, beide vom Seniorenheim Monsignore Emilio Sosa Gaona in Concepción, die standesamtliche Trauung.

Das Paar lernte sich vor 7 Jahren im Altenheim kennen und konnte vorher nicht heiraten, da Agüero keine Cedula hatte.

Nach mehreren Bemühungen des Sozialfürsorgeinstituts vom Gesundheitsministerium wurde die Dokumentation erreicht und am vergangenen Samstag fand die Hochzeit statt.

„Ich habe mich zuerst in sie verliebt”, sagte Agüero sichtlich gerührt, als die Trauung vorbei war. „Es war schwierig zu heiraten, aber jetzt haben wir es geschafft”, berichtete Valiente.

Nach der standeamtlichen Trauung kam es zu einer kleinen Feier der Hochzeit im Altenheim, die vom Pflegepersonal organisiert worden war.

Wochenblatt / NPY

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen