Hören und verstehen was andere sagen

Asunción: Laut einer aktuellen Studie nutzen allein in Deutschland mehr als drei Millionen Menschen Hörgeräte. Dies zeigt auf, wie gering die Kommunikationsfähigkeit und Lebensqualität der Betroffenen wäre, wenn es diese Spezialgeräte nicht geben würde.

Das menschliche Gehör kann bis zu 400.000 verschiedene Töne unterscheiden und parallel dazu erkennen aus aus welcher Richtung diese kommen. Die Töne, die wir hören sind Schallwellen. Damit wir etwas hören, müssen erst einmal viele kleine Schritte im Ohr ablaufen dass aber in einer großen Geschwindigkeit.

Moderne Hörgeräte machen für viele das Leben zufrieden und ausgeglichen. Das Eingebunden sein in das Leben derer, die gut hören, hilft Betroffenen nicht nur selbstständiger zu sein, auch das Selbstwertgefühl wächst damit.

Das Hörminderung drastische Auswirkungen auf das komplette Leben  haben kann und hat ist leicht nachzuvollziehen. Während die Akzeptanz  von Brillen und Kontaktlinsen bei Sehminderung recht hoch ist, kann man nicht das selbe über Hörgeräte sagen. Viele Menschen sehen sie  selbst bei einer Hörminderung noch als störend an und versuchen das  Tragen so lange wie möglich hinauszuzögern. Doch so sollte es nicht  sein, denn es gibt Phonak Einen Hörakustiker in Ihrer Nähe finden sie  also einfach, wenn sie danach suchen. Heutzutage gibt es viele  Hörassistenten, die sich an die Bedürfnisse der Nutzer individuell  angelassen und damit für bestmögliches Verstehen und Hören sorgen.

Für ein aktives Leben ist das einzige Sinnesorgan, was bei Geburt schon voll ausgebildet ist, unglaublich wichtig. Speziell das Ohr hilft dabei Musik zu hören, Gefahrensituation vorzubeugen und Platz zu machen. Wer aus der Gruppe der Hörenden ausscheidet, kann leicht zu Depressionen neigen, weil er sich isoliert fühlt.

Wie sich gutes Gehör auf das Leben auswirken kann, erkannt man an den folgenden Fakten:

• Verbesserte Kommunikation

• Obwohl es logisch ist hängt die eigene Kommunikationsfähigkeit ganz massiv von dem ab, was man selbst hört. Nicht nur das selbst gesagte, sondern auch die Zwischentöne und Betonungen von einer Konversation sind wichtig um alles so zu verstehen, wie es sein sollte.

• Weniger Stress

• Da Nebengeräusche häufig zu Situationen führen können, wo man eventuell nachfragen muss um etwas besser oder überhaupt zu verstehen, kann dies Stress verursachen. Um Situationen zu vermeiden, wo Autos oder Baustellenlärm das Gesagte überlagert, können aktuelle Hörgeräte merklich dabei helfen.

• Größeres Selbstbewusstsein

• Ständiges Nachfragen und die Unsicherheit, ob das Gesagte richtig verstanden wurde, können am eigenen Selbstvertrauen nagen. Dazu kommt die Angst, wie der Gegenüber einen wahrnimmt, auch wenn diese völlig unbegründet sein kann. Ein funktionierendes Gehör gibt Sicherheit bei der Teilnahme an Unterhaltungen und bei der Interaktion mit anderen. Das wiederum steigert das Selbstvertrauen, was Zufriedenheit gibt.

• Höhere Leistungsfähigkeit

• Unsere Ohren arbeiten 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche. Wenn das Hörvermögen nachlässt und man sich auf Gespräche konzentrieren muss kostet das viele Energie, die mit einem gut angepassten Hörgerät anderweitig genutzt werden kann.

• Orientierung

• Das räumliche Hören trägt einen sehr großen Teil zur menschlichen  Orientierungsfähigkeit bei. Die merken Menschen erst wenn sie die Augen schließen und sich auf ihr Gehör verlassen müssen. Auch Personen, die im Kino das Bild zusammen mit einem Dolby Surround Sound hören, merken wie das Gehör sie Sicht unterstützt.

• Gleichgewichtssinn

• Um das Gleichgewicht zu halten braucht man funktionierende  Ohren bzw. man muss gut hören können. Der Gleichgewichtssinn ist von zentraler Bedeutung, denn im Innenohr befindet sich das Gleichgewichtsorgan. Es besteht aus drei annähernd kreisrunden Kanälen – den Bogengängen – und zwei Säckchen, den sogenannten Vorhofsäckchen. Die Bogengänge und die Vorhofsäckchen sind mit Flüssigkeit gefüllt.

• Besser informiert sein

• Wer wieder gut hört kann auch wieder Fernsehen anschauen und braucht dabei nicht dem Nachrichtensprecher von den Lippen abzulesen. Wer den Inhalt einer Berichterstattung dank guten Hörens vollends mitbekommt, ist somit besser informiert und kann auch überall mitreden. Natürlich gibt es auch andere Informationsquellen, doch Fernsehen ist eine der bequemsten.

• Positive Ausstrahlung

• Wer sich wohl fühlt, also all seine Sinnesorgane nutzen so nutzen kann wie er will, strahlt das auch aus. Wer Konversationen führen kann und dabei alles sagt was er will und alles versteht was er soll, geht sicherer durchs Leben.