Hoh, hoh, hoh, es weihnachtet schon

Asunción: Vielen Einwanderern aus Europa ist es viel zu heiß um an Weihnachten zu denken und dennoch weihnachtet es irgendwie. Die Geschäfte und einiger Schmuck legen es zumindest nah.

Die ersten Weihnachtsgelder werden locker gemacht und der Konsum angekurbelt. Die Nachfrage nach Geschenken hat begonnen, auch wenn der Kauf noch warten muss.

Der López Palast hingegen wurde das erste Mal seit langem so schön geschmückt wie zu diesem Fest. Kaum waren Präsident Erdogan und Premierminister Abe abgereist schmückte man das historische Gebäude dezent mit Lichtern und einem Baum.

Trotz der hohen Temperaturen ist Weihnachten ja nicht nur ein Grund um die Shoppingcenter zu überfüllen sondern mehr um Zeit in Familie zu verbringen. Wem das gelingt, der kann sich glücklich schätzen.

Am 16. und 17. Dezember warten zudem die Jubiläumskonzerte „200 Jahre Weihnachtslied ‚Stille Nacht, Heilige Nacht'“ des Österreichers Thomas Schmögner in Asunción auf all die, die bei kostenlosem Eintritt etwas aus der heimat zu Ohren bekommen wollen.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Hoh, hoh, hoh, es weihnachtet schon

  1. Toll, bald wieder Weihnachten. Da fällt mir ein noch Feuerwerkskörper, Bier, Julio Iglesias-CD und Waschmittel zu kaufen. Im Ernst, habe in Europa nie so bescheuterte Weihnachten umringt von Feuerwerkskörper, Bier und Julio Iglesias-CD erlebt wie hier. So richtige Weihnachtsstimmung kommt mir nicht auf. Aber die Tagestemperatur von 35 bis 40 Grad entschädigt vieles. Jedenfalls freue ich mich schon auf die gute Luft am Heilig Abend, ganz ohne verbrannten Müll. Durch abgefackelte Feuerwerkskörper durchtränkte Luft riecht echt wie frische Alpenluft aus der Flasche gegen sonst. Und man kommt erst noch am 24. und 31. in den Genuss dazu. Ideal wieder mal eine Waschmaschine laufen zu lassen und DRAUSSEN ganz ohne Wäsche-Gasschutzanzug aufzuhängen.

  2. Seit ich in Paraguay lebe, kommt bei mir keine rechte Weihnachtsstimmung mehr auf. Die Hitze, die Saufgelagen um mich herum und die wahnsinnigen Böllereien, als ob man mitten im Krieg wäre. Wissen die Menschen hier überhaupt noch, was Weihnachten bedeutet? Ich dachte früher immer, das wäre ein stockkatholisches Land mit christlichen Werten. Aber wo sind diese nur?

    1. Ergänzung dazu: Vor zwei Jahren, am Tag des „Heiligen Abends“ saßen meine sonst eher ruhigen Nachbarn seit 10.00 Uhr am Morgen mit zahlreichen Freunden zusammen. Dazu immer lauter werdende Musik (keine Weihnachtslieder) Der unablässige Alkoholzufluß ließ die Stimmung steigen und es wurde immer lauter. So ab 15.00 Uhr wurden die Nachbarn samt ihren Gästen wieder leiser, weil sie der viele Alkohol eher in einen Dämmerzustand versetzte. Dann gegen 17.00 Uhr war die „besinnliche Weihnachtsfeier“ beendet und alle Gäste wankten besoffen im Zickzackkurs nach Hause. Drei besonders sinnliche Gäste stiegen gemeinsam auf ein Motorrad um schon nach wenigen Metern im Graben zu landen. Das ist Weihnachten auf paraguayische Art. Da kommt wirklich Stimmung und Freude auf!

      1. Ja, habe ich mehrmals erlebt. Zuerst heiter, dann nach dem Essen und ein paar Packs Bier alle ganz leise. Ist aber keine Eigenheit vom Paraguay, würde mir auch so ergehen.
        Das glaube ich, dass das etwas weh tun muss, wenn man sich der Bedeutung von Weihnachten bewusst ist wie Sie, hierzulande aber wirklich wenig Besinnliches zu vernehmen ist zu Weihnachten.

  3. Ist in D eh völlig bekloppt: es soll ein Fest zur Geburt sein, aber besonders in D artete das eher fast zu einer Trauerfeier aus.
    Überall anders auf der Welt gehts freier, fröhlicher und lustiger zu, als in D. Da kommt „fröhlich“ nur in „Oh Du fröhliche…“ vor.

    Wenigsten gibt es hier in PY keinen Stress mit krummem Tannenbaum (was hast Du denn da für ein hässliches Bäumchen angeschleppt?), kein Stress beim Schmücken, nix nadelt, Lichterkette brauchste auch nicht. Und man(n) kann friedlich und freundlich ein Bierchen schlürfen 🙂 „Oh Du freundliche…“ „Ohoho Du lustige…“ …

  4. Man seit ihr Trauerklöße.
    Hitze was ist das, geht unter die kalte Dusche,gut für die Gesundheit und weiter geht s.
    Man braucht sich doch nicht besaufen was gutes mit der Familie Essen.Stellt doch mal am Topf entlasst die Frau.
    Mit der Familie mit den Kindern etwas machen, etwas unternehmen, sich Zeit nehmen.
    Man muss sich nicht unbedingt die Birne zu löten lassen vom Pfaffen,nützt die Zeit mit der Familie.
    Es muss doch nicht eine Tanne als Weihnachtsbaum sein,ein geschmückter Kaktus, kleiner Baum geht auch.
    Hauptsache er macht keinen Dreck und ist mal neues!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .